Wie Sie in Ethereum investieren können?

Ethereum ist die zweitgrößte Kryptowährung in Bezug auf die Marktkapitalisierung. Der digitale Vermögenswert, der sich auf die durch das Blockchain-Protokoll unterstützte Smart-Contract-Technologie spezialisiert hat, ermöglicht Ihnen eine Diversifizierung gegenüber anderen führenden Kryptowährungen wie Bitcoin.

Möglichkeiten, in Ethereum zu investieren

Sie fragen sich, wie Sie am besten in Ethereum investieren können? Letztlich ist die beste Option die Nutzung eines regulierten Brokers. Dadurch wird gewährleistet, dass Sie in einer sicheren Umgebung investieren.

Allerdings suchen viele Trader auch nach alternativen Methoden – vielleicht um von niedrigeren Gebühren zu profitieren oder um zusätzliche Investitionsmöglichkeiten zu nutzen. Vor diesem Hintergrund geben die folgenden Abschnitte einen kurzen Überblick über die besten Möglichkeiten in Ethereum zu investieren.

In Ethereum investieren

Ethereum-Geldautomaten

Es gibt Tausende von Krypto-Geldautomaten, die über die ganze Welt verstreut sind. Die überwiegende Mehrheit von ihnen bietet sowohl Bitcoin als auch Ethereum an. Das bedeutet, dass Sie einfach Bargeld in den Geldautomaten einwerfen können und im Gegenzug die Ethereum-Token direkt in Ihre Brieftasche geschickt bekommen. In Deutschland sind diese Automaten selten zu finden aber es gibt sie an vereinzelten Orten.

Beachten Sie aber, dass Ethereum-Geldautomaten in Bezug auf die Kommissionsgebühren sehr teuer sind. Der günstigste, uns bekannte Geldautomat, verlangt einen Aufschlag von 5 %. Viele Anbieter verlangen gar mehr als 15% Kommission, was diese Art des Ethereum-Kaufs vollkommen unattraktiv macht.

Ethereum-Broker

Wie wir bereits erwähnt haben, funktionieren Ethereum-Broker auf die gleiche Weise wie eine traditionelle Aktienhandelsplattform. Das liegt daran, dass die meisten Ethereum-Broker reguliert und – was besonders wichtig ist – für den Betrieb in Deutschland zugelassen sind.

Ethereum-Broker verkaufen Ihnen digitale Token direkt – das bedeutet, dass Sie nicht mit anderen Marktteilnehmern handeln müssen. Sie können Ihre Ethereum-Investition auch in Euro oder US-Dollar bezahlen, wobei einige Broker Debit-/Kreditkarten und E-Wallets unterstützen.

Ethereum-Börsen

Wenn Sie auf der Suche nach niedrigen Provisionen und einer großen Auswahl an Märkten sind, könnten Sie versucht sein, eine Kryptowährungsbörse zu nutzen. Auf diese Weise handeln Sie direkt mit anderen Anlegern. Es gibt Hunderte von Börsen, die in diesem Bereich tätig sind – alle bieten einen Markt für Ethereum an.

Das Hauptproblem dabei ist, dass Kryptowährungsbörsen oft nicht ausreichend reguliert sind. Das liegt daran, dass sie in der Regel im Ausland angesiedelt sind und daher keiner Aufsichtsbehörde unterstehen. Wir würden daher empfehlen, unregulierte Börsen zu meiden.

Ethereum-Roboter

Eine Möglichkeit indirekt mit Ethereum zu handeln ist das Verwenden mit sogenannten Handelsrobotern, wie beispielsweise Ethereum Code, die automatisch Handelssignale auswerten und dementsprechend kaufen oder verkaufen. Dadurch können Gewinne erzielt werden. Allerdings sind natürlich auch Verluste möglich beim Einsatz eines solchen Bots.

Sollten Sie in Ethereum investieren?

Dies können wir Ihnen natürlich nicht sagen und dies liegt an Ihren speziellen Eigenschaften und Ihrer Risikobereitschaft. Aber hier unsere allgemeine Einschätzung der Kryptowährung: Seit seiner Einführung im Jahr 2015 hat sich Ethereum als eine hervorragende Alternative zu Bitcoin erwiesen. Allerdings sind die beiden Blockchain-Projekte keine direkten Konkurrenten – viele Anleger besitzen daher sowohl Bitcoin als auch Ethereum. Das bedeutet jedoch nicht, dass Bitcoin die richtige Wahl für Ihr langfristiges Portfolio ist. Aus diesem Grund halten wir es für wichtig, nur dann in Ethereum zu investieren, wenn Sie bereits unabhängige Recherchen über den digitalen Vermögenswert durchgeführt haben.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.