Was ist ein Bitcoin Wallet?

Um zu verstehen, was eine Bitcoin-Wallet ist und wie man eine solche bekommt, müssen Sie zunächst verstehen, wie Bitcoin funktioniert. Das bedeutet, dass wir heute einen detaillierten Blick darauf werfen werden, wie die Transaktionen in der Blockchain aufgezeichnet werden. Jedes Mal, wenn eine Kauf- oder Verkaufsanfrage gestellt wird, müssen die Daten in der Blockchain aufgezeichnet werden.

Dies geschieht durch die Lösung komplexer kryptografischer Rätsel, und dieser Prozess wird von Minern durchgeführt, die Rechenleistung zur Verfügung stellen, z.B. in Form von GPUs. Sobald das kryptografische Rätsel gelöst ist, kann die Transaktion in der Blockchain aufgezeichnet werden. Wenn dies geschieht, wird die Transaktion validiert, und jeder Miner oder Knoten erhält eine Kopie der Blockchain mit einem neu hinzugefügten Block darauf. Außerdem wird der Miner mit Bitcoin (BTC) für diese Art von Arbeit belohnt.

Bitcoin-Wallet

Wie funktioniert die Bitcoin Brieftasche?

Das Wesentliche an der Blockchain ist jedoch die Tatsache, dass die bereits existierende Kryptowährungswallet, nicht die neu generierte, von einer Kryptowährungs-Brieftasche zu einer anderen Kryptowährungs-Brieftasche wandert. Was Sie jedoch überraschen könnte, wenn Sie nicht so gut informiert sind, ist, dass die Geldbörse nur eine öffentliche Adresse auf der Blockchain ist. Keine der Kryptowährungen wird außerhalb der Blockchain gespeichert, die Wallet fungiert lediglich als Adresse, zu der die Kryptowährung reisen kann und an der Sie das Eigentum daran haben.

Wenn Sie vorhaben, in Bitcoin zu investieren, müssen Sie sich überlegen, wie Sie Ihre Coins so sicher wie möglich aufbewahren wollen. Wenn Sie nun Kryptowährungen mit herkömmlichem Geld vergleichen, werden Sie feststellen, dass Sie Ihre Bitcoin nicht auf einem Bankkonto aufbewahren werden. Das liegt daran, dass Bitcoin digital ist und, wie bereits erklärt, in einer Geldbörse aufbewahrt werden muss, die ebenfalls digital und Teil der Blockchain ist oder sich mit der Blockchain verbinden kann.

Auch die Bitcoin Roboter nutzen eine Wallet für Ihre Einlagen. Ecemplarisch ist hier die Profitbuilder App zu nennen (jetzt loslegen).

Das ist bei einer Eröffnung einer Wallet wichtig

Wenn Sie eine neue Online-Bitcoin-Wallet eröffnen möchten, müssen Sie zunächst einige Dinge verstehen. So gibt es Bitcoin-Wallets in den unterschiedlichsten Formen, Größen und Funktionsstufen.

Einige Anleger bevorzugen zum Beispiel mobile Wallets, da sie den höchsten Komfort bieten, da man von einem mobilen Gerät aus jederzeit und überall darauf zugreifen kann, solange man mit dem Internet verbunden ist. Andere Anleger ziehen es vor, eine Bitcoin-Wallet auf ihren Desktop-Computer oder Laptop herunterzuladen. Dann gibt es noch die vorsichtigsten Anleger, die ihre Kryptowährungen über längere Zeiträume – man denke an Monate oder Jahre – in einer physischen Hardware-Brieftasche aufbewahren.

Der Hauptzweck dieser Kryptowährungs-Wallet besteht darin, Ihnen das Senden, Empfangen und Speichern von Bitcoin auf ihr zu ermöglichen. Jede einzelne Wallet hat eine eigene, eindeutige öffentliche Adresse.

Die Adresse sieht in etwa so aus:

jsjHYFAHf1342sfre43hujUYHA432Dhsgterban

Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, ist die Bitcoin-Adresse länger und viel komplexer als eine Bankkontonummer oder eine IBAN. Das Konzept einer Wallet-Adresse und einer Bankkontonummer ist recht ähnlich. Das liegt daran, dass Sie Geld an Ihr persönliches Bitcoin-Wallet senden wollen und dafür Ihre öffentliche Adresse eingeben müssen.

Was den Sicherheitsaspekt anbelangt, so ist die Bitcoin-Wallet durch einen privaten Schlüssel geschützt.

Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie das alles funktioniert, stellen Sie sich Ihr Google-Konto vor.

  • Sie haben Ihr Konto
  • Sie haben Ihr Passwort

Der Unterschied zu Google ist die Tatsache, dass es von einer zentralen Behörde kontrolliert wird, in diesem Fall von der Firma Google. Wenn Sie also Ihr Passwort verlieren, können Sie eine Anfrage senden und es wiederherstellen. Im Falle einer Bitcoin-Brieftasche könnten bei Verlust des privaten Schlüssels sowohl Ihr Guthaben als auch die Brieftasche für immer verloren sein.

Ein privater Bitcoin-Schlüssel enthält viel mehr Zeichen und sieht etwa so aus:

834DKIOSPRSSJhsherd12hehbsj2319JSDJawgrgregbDFGS3565k3j2jFjsuhense

Auch wenn Ihnen das zunächst beängstigend vorkommt, sollten Sie nicht vergessen, dass die besten Bitcoin-Wallets Ihnen die Möglichkeit bieten, mit einem einfachen Passwort oder Pin, das Sie irgendwo aufschreiben oder sich merken können, auf Ihr Geld zuzugreifen. Denken Sie daran, dass Sie Ihren privaten Schlüssel niemals an Dritte weitergeben sollten, und wir meinen wirklich niemals. Wenn Sie versuchen, so etwas zu tun, hat die dritte Partei Zugriff auf die Bitcoin-Brieftasche und kann so möglicherweise Ihre Coins entführen oder stehlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.