Verwaltungstools im Startmenü aktivieren

Windows 8 bricht alle Rekorde und verkaufte sich in den ersten Wochen so gut wie kein anderes Betriebssystem. Die preiswerte Online-Version zum Download trägt dazu gewiss viel bei, bekommt man doch zu einem Schnäppchenpreis ein komplett neues Betriebssystem. Die Oberfläche vom neuen Windows erinnert an die Apps vom Smartphone, was durchaus so gewollt ist. So schaffte Microsoft eine einheitliche Oberfläche, die nicht nur auf dem Rechner oder Notebook angewandt werden kann. Power User möchten das Beste aus ihrem Betriebssystem herausholen und auf die wichtigsten Dinge direkt zugreifen. Zum Beispiel auf die Verwaltungstools.

Diese Tools ermöglichen es, diverse Einstellungen direkt vorzunehmen. Leider sind sie in Windows 8 wie in jedem anderen Betriebssystem ein wenig versteckt und es braucht entweder viel Geduld um sie zu finden oder aber einen guten Tipp. Um die Verwaltungstools direkt auf dem Startbildschirm zu haben, sind nur wenige Klicks notwendig. Das lästige Suchen entfällt somit dann komplett, da alle Tools auf einen Blick direkt vorhanden sind.

Verwaltungstools anzeigen lassen

Im ersten Schritt wird die sogenannte Charmbar geöffnet. Mit der Maus in die rechte obere Ecke des Bildschirms fahren und dann nach unten ziehen und schon öffnet sich die Charmbar. Im zweiten Schritt werden die „Einstellungen“ ausgewählt und danach die Option „Kacheln“ angeklickt. Nun wird die Option Verwaltungstools angezeigt und es ist zu sehen, dass die Anzeige auf NEIN steht. Mit einem Klick auf den grauen Schalter werden die Tools nun direkt im Startmenü angezeigt. Die Anzeige ändert sich in JA. Nach einigen Sekunden werden alle Tools der Verwaltung direkt im Startmenü angezeigt. So kann bequem schnell und einfach auf Dienste, Druckverwaltung, Windows Power Shell und alle anderen Funktionen zugegriffen werden.

Verwaltungstools Windows 8 einschalten

 Personenbezogene Daten

Ganz nebenbei kann in den Einstellungen unter Kacheln auch das Löschen von allen personenbezogenen Daten erfolgen. Diverse Apps in Windows 8 speichern natürlich diverse Daten. Mit einem Klick auf „Löschen“ werden alle Daten vollständig entfernt. Das ist von Vorteil, wenn zum Beispiel mehrere Personen an einem Rechner arbeiten und andere keinen Zugriff auf diese Daten haben sollen.

Für alle Nutzer

Mit diesen kleinen Einstellungen hat Microsoft bewiesen, dass ein neues Betriebssystem durchaus so konzipiert sein kann, dass es für alle User freundlich gestaltet werden kann. Wer es einfach und schlicht mag, wird einige wenige Apps im Startmenü nutzen und wer viel Wert auf diverse Einstellungen des Rechners legt, der kann diese Einstellungen ebenfalls problemlos vornehmen. Das Ganze ist durchaus eine sinnvolle Erweiterung zu Windows 7. Besonders positiv fällt im Allgemeinen das einfache Handling im neuen Windows auf. Alle Einstellungen lassen sich mit wenigen Klicks bewerkstelligen und vom kleinen bis großen User wird jeder zufriedengestellt.

Und wer schnell auf bestimmte Tools zugreifen kann, der kann effektiver arbeiten und wer effektiver arbeitet, der hat mehr Erfolg. Ob privat oder geschäftlich: Mit dem einen oder anderen Tipp zum neuen Betriebssystem von Microsoft macht der PC mehr Spaß und jeder kann das Beste aus dem Rechner, dem Notebook oder Tablet herausholen.

Merken

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.