Samsung Galaxy Note 3 LTE – Video

Samsungs neues Flaggschiff Galaxy Note 3 LTE ist seit wenigen Wochen erhältlich und sowohl die Galaxy-Note-Fangemeinde als auch die Konkurrenz sind gespannt, ob das Phablet halten kann, was Samsung verspricht.

Die groben Eckdaten des Samsung galaxy Note 3

Von den Proportionen her etwas schmaler und dünner als der direkte Vorgänger, misst das Display mittlerweile stolze 5,7 Zoll. Auf Grund der immer noch stattlichen Größe von knapp 151 x 80 x 10 Millimetern ist es besser, das Gerät mit zwei Händen zu bedienen. Alternativ lässt sich ein Einhand-Modus aktivieren, der wichtige Elemente an den Bildschirmrand rückt, die damit leichter mit nur einer Hand zu erreichen sind. Mit 168 Gramm ist es 14 Gramm leichter als das Note 2. Wie gewohnt wird ein Pen mitgeliefert, mit dem (neben der üblichen Touchbedienung mit der Hand) das XXL-Handy gesteuert werden kann.

Richtig aufgewertet wurde das Äußere des Note 3, denn erstmals kommt es ohne Billig-Plastik-Look, sondern mit seitlichem Rahmen in Metalloptik und einer Kunstlederrückseite. Dadurch fühlt sich die Rückseite extrem griffig an und der User braucht nicht zu fürchten, dass ihm das Note 3 aus Versehen aus der Hand rutscht. MicroSIM-, microSD-Slot, 3.0-microUSB-Anschluss sowie 50 GB Dropbox-Speicher gehören zur Standardausstattung.
Wahre Größe bei Display und Akkulaufzeit

samsung-galaxy-note-3

Natürlich beeindruckt schon die schiere Größe des Screens mit seinen 5,7 Zoll, das absolute Glanzstück ist jedoch dessen Full-HD-Auflösung. Das Display ist sehr gut ausgeleuchtet, Bilder wirken extrem scharf, kontrastreich und farbecht. Satte 3.200 mAh Akkuleistung machen das Riesensmartphone zu einem wahren Ausdauertalent. Neun Stunden Telefonieren oder Surfen sind damit kein Problem. Der Clou an der ganzen Sache ist, dass der Akku bereits nach 2,5 Stunden komplett aufgeladen ist. Ein 2,3 Gigahertz-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher runden die Top-Hardwareausstattung ab. Weniger positiv schneidet lediglich die Leistung der 13-Megapixel-Kamera bei suboptimalen Lichtverhältnissen ab.
Mehr als kommunikativ

Abgesehen von einer hervorragenden Sprachqualität beim Telefonieren bietet das Samsung Galaxy Note 3 sämtliche modernen Standards, um Daten zu übertragen. Mit WLAN verbindet es sich wahlweise via a-/b-/g-/n- und sogar dem neuen ac-Standard. Absolutes Highlight ist die Anbindung von LTE Cat4, eine technische Voraussetzung, mit der momentan erst sehr wenige auf dem deutschen Markt verfügbare mobile Endgeräte ausgestattet sind. Dieser neue Standard wird derzeit in den Netzen der Deutschen Telekom und von Vodafone unterstützt und ermöglicht unglaubliche 150 MBit/s im Downstream über Mobilfunknetz. Voraussetzung hierfür ist ein Smartphone-LTE-Tarif im D1- oder D2-Netz (erhältlich beispielsweise unter www.premiumsim.de). Auch eine Infrarotschnittstelle zur Fernsteuerung von TV oder Stereoanlage ist im Gerät integriert, Bluetooth- und WiFi-direct-Unterstützung sind selbstverständlich.

Video zum Thema: Samsung Galaxy Note 3 LTE

Es ist zwar ein englisches Video von Samsung direkt, aber dafür sehr hochwertig. Man kann hier die besten Funktionen wirklich gut erkennen.

https://www.youtube.com/watch?v=-Fo5x7ZIPCM

Fazit

Das Samsung Galaxy Note 3 LTE erfüllt die gewohnt hohen Ansprüche, die User an die Mobile Devices von Samsung stellen. Zwar sind die Verbesserungen zum Vorgänger nicht eklatant groß, doch das Gerät wird in Fachkreisen als eines der besten momentan auf dem Markt verfügbaren Phablets gehandelt. Wer mit seinem Mobilgerät verstärkt Gaming- oder Streaming-Anwendungen nutzen und diese auch mobil in DSL-Qualität genießen möchte, ist mit dem Note 3 gut beraten. Zu haben ist es bereits für unter 550 Euro, im Bundle mit passendem LTE-Tarif auch deutlich günstiger.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.