NordVPN im Test – Das größte VPN von allen

NordVPN Test
Die App von NordVPN ist sehr einfach gehalten

NordVPN bietet einen VPN-Service an, der es seinen Benutzern ermöglicht, anonym und sicher im Internet zu surfen. Ihr Service ist auch gut für Streaming, den Zugriff auf geoblockierte Inhalte und für Torrenting/P2P geeignet. Das große Server-Netzwerk (5600+ Server) verwendet das OpenVPN-Protokoll und die AES 256-Bit-Verschlüsselung (mit doppelter Datensicherheit), welches der Industriestandard ist.

In diesem NordVPN-Test wird u.a. die Serverleistung und die Datenschutzfunktion genauer betrachtet. Damit wird unser großer VPN-Test erweitert und einer der bekanntesten sowie vermeintlich besten VPN-Dienste genauer unter die Lupe genommen. Aber nun viel Spaß bei der Review.

Vor- und Nachteile von NordVPN

Wer nicht so gerne liest, dem haben wir die Vor- und Nachteilen des VPN-Anbieters direkt einmal vorab zusammengefasst.

  • Schnelle Server (5600+)/ in Deutschland 254 Server
  • Torrenting/P2P erlaubt
  • Funktioniert mit Netflix
  • Strenge Richtlinien für No-Logs
  • Einfach zu bedienende VPN-Apps
  • Doppelte Datenverschlüsselung
  • Keine IP/DNS-Lecks bekannt
  • Hohe Rabatte für längere Abonnements
  • Recht hoher Preis gerade bei kurzen Laufzeiten
Banner NordVPN
Hier geht es zum aktuellen Angebot von NordVPN

VPN Test von NordVPN

NordVPN ist wahrscheinlich der beliebteste VPN-Anbieter, der zudem mutig behauptet, das sicherste VPN der Welt zu sein. Aber diese Behauptungen sieht jeder Internetnutzer ständig. Also testen wir NordVPN und berichten über unsere Ergebnisse. Fangen wir mit dem Positiven an, was vorwegnehmend sehr viel bei diesem VPN-Anbieter ist.

Betriebssysteme Apps NordVPN
NordVPN ist für alle wichtigen Betriebssysteme verfügbar

Die Geschwindigkeit

Das wohl für viele relevanteste an einem VPN Test sind unabhängige Geschwindigkeitstests. Natürlich haben wir diese auch bei NordVPN wieder durchgeführt.

Für unsere Tests nutzen wir eine gelinde gesagt ansprechende Internetleitung, sodass wir die maximale Geschwindigkeit der NordVPN-Server ermitteln können. Wir nutzen dafür den Speed Test von speedtest.net. Der folgende Screenshot zeigt die Ergebnisse von Ping, Up- sowie Download ohne das Nutzen des VPN.

Ergebnis ohne VPN

Das sind sicher Werte mit denen wir arbeiten können. Jetzt aber zu den Ergebnissen des VPN-Geschwindigkeitstests von NordVPN.

Speedtest vom deutschen Server

Die Werte des Speedtests für die Verbindung mit einem deutschen Server sind gelinde gesagt der Wahnsinn. Es gibt kaum Verluste im Up- und Download und die Pingzeit ist ebenfalls ziemlich gut. Der folgende Screenshot zeigt das sehr gute Ergebnis.

NordVPN Speedtest Deutschland

Regionen auswählen für VPNAllerdings ist uns bei den Tests etwas aufgefallen. Wenn wir in der App einfach nur automatisch einen Server in Deutschland wählen, dann ist dies meist nicht die beste Wahl. Bei unseren Versuchen wurde meist ein Server aus Frankfurt gewählt und die Ergebnisse von diesem waren nicht ganz so gut, wie die auf dem Screenshot. Wenn wir als Region (siehe rechts) Berlin auswählen kommen wir auf solch ein überragendes Ergebnis. Ein bisschen Glück den richtigen Server zugeteilt zu bekommen, ist halt doch dabei.

Speedtest vom niederländischen Server

Als nächstes haben wir Speedtests mit niederländischen VPN-Servern durchgeführt.

NordVPN Speedtest Niederlande

Auch diese Ergebnisse können durchaus als positiv bewertet werden.

Speedtest von Server in den USA

Auch die Server der USA dürfen in unserem VPN-Test nicht fehlen. Schließlich sind dort viele geogeblockte Inhalte zu finden. Um mit den anderen VPN-Diensten vergleichen zu können haben wir als Region New York für unseren Geschwindigkeitstest gewählt.

NordVPN Speedtest USA

Gerade der Downloadwert ist sehr gut im Vergleich zu anderen Anbietern. Pingzeit und Upload sind oberes Mittelfeld im VPN-Dienst-Vergleich.

Fazit zu den Geschwindigkeitstests

Die Ergebnisse der Server von NordVPN sind hervorragend. Sämtliche getestete Server bieten sehr gute Geschwindigkeiten. Besser geht es kaum.

Wie teuer ist der VPN-Dienst und wie kann man zahlen?

NordVPN bietet vier Preisstufen: 10,87 Euro pro Monat, 76,33 Euro pro Jahr, 108,98 Euro alle zwei Jahre oder 114,33 Euro alle drei Jahre.

Preisstruktur NordVPN
Wie gewohnt: bei langen Laufzeiten reduziert sich der monatliche Preis erheblich

Das Unternehmen akzeptiert natürlich eine Sofort-Überweisung Kreditkarten, aber auch PayPal, verschiedene Kryptowährungen und andere Online-Zahlungsmethoden sind möglich. Die Übersicht der Zahlungsmöglichkeiten ist im folgenden Screenshot zu sehen.

Zahlungsarten NordVPN
Die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten ist in Ordnung

NordVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, die für VPN-Standards recht großzügig ist. Dies ist eines der besten VPN-Testfenster, die Sie finden werden.

No-Logging Richtlinie

Nord VPN drückt sich in seinen AGB eindeutig aus. Es wird nichts mitgeloggt und keine Daten gespeichert. Das ist natürlich toll für alle die anonym durch das Internet surfen wollen.

Allerdings überwachen sie einige weniger wichtige Daten, wie z.B.:

  • Service-Leistungsdaten (zur Empfehlung der am besten geeigneten Server)
  • E-Mail-Adresse
  • Zahlungsdaten

Das Surfverhalten des Kunden wird also nicht protokolliert aber die wichtigsten Daten, um die Leistung zu gewährleisten und eine Abrechnung mit dem Kunden zu ermöglichen.

Funktionen für die Privatsphäre

NordVPN-Einstellungen
Die Grundeinstellungen bietet tolle Funktionen zur Verbesserung der Privatsphäre und Sicherheit

NordVPN bietet einige Funktionen zur Verbesserung der Privatsphäre und der Sicherheit der Benutzer. In der Folge schauen wir uns die Funktionen genauer an und geben einen kurzen Überblick über diese.

  • NordVPN CyberSec ist ein Sicherheitsmerkmal, das einen Filter für bösartige Websites und einen Werbe- und Tracking-Blocker beinhaltet. Beim Testen hat es gut funktioniert und alle Werbedomains auf verschiedenen besuchten Seiten effektiv blockiert.
  • Tor (Onion) über VPN: Trotz der Nachteile des Tor-Netzwerks (nämlich langsame Geschwindigkeiten und das Potenzial für IP-Adresslecks) kann es immer noch mit einem VPN für mehr Privatsphäre kombiniert werden. Beachten Sie jedoch, dass die Kombination von Tor mit einem VPN aufgrund der Nachteile möglicherweise nicht die beste Idee ist. NordVPN bietet drei Serverstandorte, die in das Tor-Netzwerk gelangen:
    • Niederlande
    • Schweden
    • Lettland

    Die Onion-over-VPN-Server sind ziemlich langsam, aber das liegt ausschließlich am Tor-Netzwerk, das den gesamten Datenverkehr über drei verschiedene Relais leitet und dadurch alles ausbremst.

  • Doppel-VPN (Multi-Hop): Die Verwendung eines Multi-Hop-VPN bietet viele Vorteile gegenüber einem Standard-VPN-Setup (Single-Server). Wenn ein Server anvisiert (überwacht) werden soll, würde eine Multi-Hop-VPN-Konfiguration einen zusätzlichen Schutz bieten, indem sie dazu beiträgt, ein- und/oder ausgehenden Datenverkehr zu verbergen. NordVPN bietet derzeit 16 Double-Hop-VPN-Konfigurationen an, die sie auf ihrer Website auflisten. Für diejenigen, die ein höheres Maß an Privatsphäre und Sicherheit wünschen, ist die doppelte Verschlüsselung die Leistungsverringerung wert.
  • NordVPN Kill-Switch: NordVPN ist eines der wenigen VPN, die zwei verschiedene Arten von Kill-Switches anbietet. Ein Kill-Switch ist wichtig, da er den Datenverkehr blockiert, wenn die VPN-Verbindung abbricht. Dies schützt die Nutzer vor einer Deanonymisierung und dem Eindringen von normalem Datenverkehr.
    • Internet Kill Switch: Dies blockiert den gesamten Datenverkehr, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird (empfohlen).
    • App Kill Switch: Dies schließt Anwendungen, wenn die VPN-Verbindung abbricht, blockiert aber keinen Datenverkehr.

    Wenn Sie sich Sorgen um IP-Adresslecks machen, ist es am besten, den „Internet Kill Switch“ zu verwenden, da dieser den größten Schutz bietet und den Nicht-VPN-Verkehr durch die Firewall blockiert. Wir haben den Internet Kill Switch getestet und festgestellt, dass er den Traffic effektiv blockiert, wenn keine aktive Verbindung zu einem VPN-Server besteht.

Kundensupport

Wir wollten den Kundensupport von NordVPN nicht mit erfundenen Fragestellungen die Zeit stehlen und so haben wir uns die Aussagen der Nutzer und anderer Tester angeschaut, wie diese den Support des Unternehmens bewerten. Allesamt sind der Meinung, dass der Kundensupport des VPN-Anbieters sehr gut ist. Daher übernehmen wir jenes an dieser Stelle.

Serverstandorte

Ein Teil dessen, wofür Sie beim Kauf eines VPN-Abonnements bezahlen, ist der Zugriff auf das Netzwerk der VPN-Server des Unternehmens. Die besten Dienste bieten viele Serverstandorte, die Ihnen viele Optionen bieten, um Ihren Standort zu fälschen und die Chancen zu erhöhen, dass es einen Server in der Nähe Ihres tatsächlichen, physischen Standorts gibt. Das ist wichtig, denn je näher Sie dem VPN-Server sind, den Sie verwenden, desto besser ist in der Regel die Leistung, die Sie wahrscheinlich erleben werden.

Serverstandorte NordVPN
Kleine Übersicht der Serverstandorte

Bei NordVPN kann aus einer Liste von 62 Ländern ausgewählt werden. Der Großteil der Server von NordVPN befindet sich in den USA und Großbritannien, was für VPN-Unternehmen nicht ungewöhnlich ist. NordVPN verfügt jedoch auch über einen guten Mix an Servern auf der ganzen Welt, der mehrere Standorte in Asien, Mittel- und Südamerika, Mittel- und Osteuropa sowie eine Handvoll in Indien und im Nahen Osten umfasst. Das Unternehmen bietet derzeit zwei Standorte in Afrika (Ägypten und Südafrika) an, eine Region, die von den meisten anderen VPN-Diensten ignoriert wird.

NordVPN verfügt über mehr als 5.600 Server, was bei weitem das größte Netzwerk aller Dienste ist, die wir bisher getestet haben. Im Idealfall sorgt ein großer Pool von Servern dafür, dass kein einzelner Server überlastet wird. Wir können die Leistung nicht direkt mit der Serveranzahl korrelieren, aber die schiere Größe des NordVPN-Netzwerks deutet darauf hin, dass Sie wahrscheinlich nicht auf einen überlasteten Server treffen werden.

Während die meisten von uns einen Server als eine physische Box mit Computerdärmen im Inneren betrachten, ist es auch möglich, mehrere virtuelle Server zu erstellen, die auf einer einzigen, physischen Maschine gehostet werden. Viele VPNs verwenden virtuelle Server, um mit der Nachfrage Schritt zu halten, aber einige VPNs konfigurieren ihre virtuellen Server so, dass sie in einem anderen Land erscheinen als die physische Maschine, die sie hostet. Virtuelle Server sind nicht unbedingt eine schlechte Sache, aber sie können beunruhigend sein, wenn Sie sich Sorgen machen, dass Ihr Webverkehr durch ein anderes Land als das von Ihnen gewählte geleitet wird. Es ist auch möglich, dass virtuelle Server langsamere Geschwindigkeiten bieten als physische Server aber wir haben dies im Rahmen von Tests nicht überprüft.

NordVPN-Vertreter veröffentlichen, dass alle deren Server dediziert sind und keiner davon ein virtueller Server. Das bedeutet, dass sich die Server physisch dort befinden, wo sie angegeben sind. Andere Dienste gehen bei virtuellen Servern anders vor.

NordVPN bietet Server in Hongkong, Russland, der Türkei und Vietnam an, die alle eine restriktive Internetpolitik haben. Die Verbindung zu einem dieser Server wird die Zensur nicht umgehen, aber sie könnte ein Minimum an Privatsphäre bieten, wenn Sie in diesen Ländern im Internet surfen.

Das beste Merkmal von NordVPN ist jedoch die Vielfalt der spezialisierten Server, die es anbietet. Dazu gehören Server für BitTorrent-Verkehr über VPN, doppelte Verschlüsselung, Verbindung zum Tor-Anonymisierungsnetzwerk und Schutz vor DDoS-Angriffen. Es bietet auch verschleierte Server, die dazu gedacht sind, an Regierungen vorbeizuziehen oder Dienste, die den VPN-Verkehr blockieren.

Banner NordVPN
Aktuell gibt es 70% auf die Pakete des VPN-Dienstes

Fazit

Wenn es um VPN-Dienste geht, ist es schwer, NordVPN zu schlagen. Der Dienst verfügt über eine große und vielfältige Server-Sammlung, eine ausgezeichnete sowie fortschrittlicher Funktionspalette, starke Datenschutz- und Sicherheitsverfahren und Clients für jede wichtige Plattform. Einzig die monatliche Gebühr liegt über dem Durchschnitt. Aber die angesprochenen Vorteile wiegen den erhöhten Preis absolut auf. Wer es doch günstiger haben will, kann z.B. auf Ivacy VPN zurückgreifen.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.