8 Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie generalüberholte Elektronik kaufen

Der Kauf eines generalüberholten Geräts kann Ihnen helfen, Geld zu sparen, aber Sie sollten sich nicht blind darauf einlassen. Diese Tipps helfen Ihnen dabei, ein gutes Geschäft zu machen und zu vermeiden, dass Sie beim Kauf von generalüberholten Laptops, Smartwatches, Fernsehern, Smartphones und anderen elektronischen Geräten abgezockt werden.

Vor- und Nachteile von gebrauchten Geräten

Es gibt einen einfachen Grund, generalüberholte Technik anstelle eines brandneuen Geräts zu kaufen: Sie können gutes Geld sparen. Außerdem ist es schön, ein Gerät nicht auf die Mülldeponie zu schicken. Und aktuell kommt noch ein weiterer Vorteil hinzu: Neue Produkte sind aufgrund der anhaltenden Probleme in der Lieferkette Mangelware, und die Verteilung der Waren an die Geschäfte wird immer schwieriger. Hinzu kommt die anhaltende weltweite Verknappung von Chips. Wenn Sie sich für ein generalüberholtes Produkt entscheiden, müssen Sie nicht mit Lieferverzögerungen rechnen, da es bereits zum Kauf bereitsteht.

generalüberholtes Gerät
generalüberholte Geräte sind gut für den eigenen Geldbeutel und die Umwelt

Wo Licht ist, ist zumeist auch Schatten: Das Problem ist, dass generalüberholte Produkte wahrscheinlich schon ein Leben hatten, bevor sie zu Ihnen kamen. Vielleicht war es ein kurzes Leben, in dem der ursprüngliche Besitzer wenig Probleme hatte, vielleicht aber auch nicht. Dieses Leben war so lang, dass das Produkt zurückgeschickt und überholt wurde, um es wieder funktionsfähig zu machen, oder zumindest einmal überprüft wurde, um sicherzustellen, dass es noch funktioniert. Das alles geschah im Rahmen der ursprünglichen Produktgarantie – eine Garantie, die Sie möglicherweise nicht erhalten, wenn Sie dem Produkt eine zweite Chance geben. Möglicherweise müssen Sie auch auf das Originalzubehör verzichten und sich mit ein paar physischen Mängeln abfinden.

Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht darüber, was Sie wissen sollten, bevor Sie auf die Schaltfläche „Kaufen“ für ein erneuertes/umgestaltetes Gerät klicken. Wenn Sie diese Fragen nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können, sollten Sie, wenn möglich, beim Neukauf bleiben.

Handelt es sich um eine Generalüberholung oder eine Rücksendung ohne Nutzung?

Ein typisches Open-Box-Produkt ist ein Produkt, das gekauft und geöffnet, aber zurückgegeben wurde, bevor es jemals benutzt wurde. Vielleicht wollte der Käufer oder Empfänger das Gerät nicht haben, oder die Verpackung war beschädigt, so dass es sicherheitshalber zurückgeschickt wurde, obwohl der Inhalt einwandfrei funktionierte.

Technisch gesehen würden wir sagen, dass ein Gerät eine Art Reparatur, Reinigung oder Verschönerung benötigt, um als „refurbished“ zu gelten. Rechtlich gesehen gibt es keine wirkliche Definition von „überholt“. Der Begriff kann alles bedeuten, was ein Anbieter oder Verkäufer damit meint. Alle zurückgegebenen Produkte, die wiederverkauft werden, werden in einen Topf geworfen, unabhängig vom Zustand.

Glücklicherweise gibt es Gesetze, die Unternehmen daran hindern, zurückgegebene Produkte so zu verkaufen, als wären sie brandneu. Das kann für Sie von Vorteil sein. Denn wenn ein Produkt überholt ist, sollte der Preis deutlich sinken.

Erkundigen Sie sich beim Verkäufer nach der Herkunft des Produkts und hoffen Sie, dass es sich um ein geöffnetes Produkt handelt; vielleicht sind Sie nicht der erste Besitzer, aber vielleicht der erste Nutzer.

Wer hat die Überholung durchgeführt?

Nicht alle Generalüberholungen sind gleich. Es kann sein, dass der ursprüngliche Hersteller die Arbeiten durchgeführt hat, aber es ist auch möglich, dass ein Dritter die Arbeiten gemacht hat und sie weiterverkauft.

Im Allgemeinen ist es ratsam, sich an das ursprüngliche Unternehmen zu wenden. Dort gibt es die richtige Verpackung und die richtigen Teile, um das Produkt so neuwertig wie möglich zu machen. Achten Sie auf die Bezeichnung „werkszertifiziert“ oder eine ähnliche Nomenklatur.

generalüberholte Apple Watch
Auch bei generalüberholten Apple Watches lässt sich eine Menge Geld sparen

Dennoch können Sie durch eine Überholung durch einen Dritten echte Einsparungen erzielen. Auch wenn es sich dabei um ein Gebiet handelt, das von manchen bestenfalls als Wilder Westen bezeichnet wird, und es keine wirkliche Möglichkeit gibt, die Produktqualität festzustellen, bevor Sie das Geld nicht ausgegeben haben. Großen Anbietern, wie Back Market, kann in der Regel absolut vertraut werden.

Kommt das Gerät mit allem Zubehör?

Ein iPhone zu öffnen und kein Ladegerät und keine Ohrstöpsel zu finden, ist eine traurige Erfahrung (vor allem, wenn das Gerät brandneu ist, aber das ist ein anderes Problem).

Bei einem wiederaufbereiteten Gerät ist es sehr wahrscheinlich, dass kein Zubehör vorhanden ist. Meist schickt jemand, der sein iPhone zurückgibt oder verkauft, nicht die Ohrstöpsel mit, denn er oder sie denkt sich, dass diese noch gut zu gebrauchen sind und es schon nicht auffällt.

Das ist ein weiterer Grund dafür, dass Sie sich vor allem für generalüberholte Geräte von Direktanbietern entscheiden sollten. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie das gesamte Zubehör in der Schachtel erhalten. Das gilt auch für Dinge wie Software, die mit dem PC geliefert wird, auch wenn diese heutzutage eher in Form eines Codes zum Herunterladen erhältlich ist. Es ist möglich, dass Sie das Produkt in einer Verpackung erhalten, die der Originalverpackung nahekommt, wenn Ihnen das wichtig ist.

Besteht für das Produkt noch eine Garantie?

Kaufen Sie kein Produkt, egal ob es überholt oder neu ist, das als „wie es ist“ beworben wird, denn damit wird jede stillschweigende Garantie, die ein Produkt haben könnte, aufgehoben. Der Käufer riskiert, ein Produkt zu erwerben, das möglicherweise nicht einmal richtig funktioniert. Nur weil ein Gerät in Betrieb genommen wird, heißt das nicht, dass es online gehen kann, ein Signal empfängt usw.

Der Grund für die „Wie-es-ist“-Klausel ist, dass gebrauchte Produkte in vielen Staaten eine gesetzliche Gewährleistung erhalten. Ein Produkt muss das tun können, wofür es entwickelt wurde, auch wenn es gebraucht verkauft wird. Wenn es sich um ein Telefon handelt, sollte es besser telefonieren können (das können Telefone immer noch, so hört man). Wenn es ein Notebook ist, sollte er hochfahren und ins Internet gehen können. Wenn es sich um eine Webcam handelt, sollte sie Sie bei einem Zoom-Meeting gut aussehen lassen.

Am besten fragen Sie den Verkäufer direkt, ob eine neue Garantie/Gewährleistung besteht. Wenn das Gerät vom ursprünglichen Hersteller wiederaufbereitet wurde, ist dies sogar noch wahrscheinlicher. Ohne Garantie lohnen sich die Einsparungen nicht immer. Überprüfen Sie auch die Dauer der Garantie. Sechs Monate auf ein Gerät, das ursprünglich ein Jahr Garantie hatte, sind nicht gerade von Vorteil.

Wenn bei dem bereits oben genannten Anbieter Back Market beispielsweise eine Apple Watch 6 generalüberholt gekauft wird, dann gibt es 12 Monate Herstellergarantie und zusätzlich 24 Monate „Extragarantie“ vom Verkäufer. Das ist sehr löblich!

In welchem Zustand ist das refurbished Gerät?

Es gibt keine Regeln für die Bewertung eines generalüberholten Produkts, abgesehen davon, dass der Verkäufer nicht sagen kann, dass es brandneu ist. Er kann jedoch sagen, dass es „wie neu“ ist.

refurbished Gerät
nachhaltiges Handeln durch den Kauf von gekauften Geräten ist voll im Trend

Das kann bedeuten, dass es nie benutzt wurde. Es könnte aber auch bedeuten, dass das Produkt in diesen Zustand gebracht wurde, nachdem es ein hartes Leben hatte. Vielleicht wurden z.B. zerkratzte/zerbrochene Bildschirme ersetzt. Es lohnt sich, genau zu wissen, was „wie neu“ bedeutet. Sie werden von Website zu Website und von Anbieter zu Anbieter unterschiedliche Angaben finden.

Wie ist das Rückgaberecht geregelt?

Bei manchen Produkten dauert es eine Weile, bis man Probleme bemerkt. Sie sollten mindestens einen Monat Zeit haben – das ist nicht zu viel verlangt, wenn Unternehmen, die riesige Matratzen verkaufen, Ihnen 100 Tage Zeit geben. Das sollte auch für überholte Produkte gelten. Wenn Sie nicht mindestens zwei Wochen Zeit haben, um ein überholtes Produkt auszuprobieren und es kostenlos zurückgeben können, sollten Sie sich nicht darum kümmern. Auf vielen Produkten steht „Verkauf endgültig“, und das wollen Sie nicht – es sei denn, Sie wollen es, denn die Ersparnisse sind astronomisch. Aber, da Sie das Gerät vermutlich im Internet kaufen, zählt in Deutschland sowieso das Fernabsatzgesetz und die 14 Tage stehen Ihnen auf alle Fälle zu.

Der Kauf eines generalüberholten Produkts ist genau die Art von Transaktion, bei der es selbstverständlich sein sollte, dass Sie das Kleingedruckte lesen. Wenn Sie das Produkt erhalten, sollten Sie es sofort nach dem Öffnen gründlich überprüfen. Je nachdem, wie viele Arbeiten an dem Gerät vorgenommen wurden, sollten Sie das Rückgaberecht schnellstmöglich in Anspruch nehmen.

Was sollte ich nicht wiederaufbereitet kaufen?

Das liegt letztlich an Ihnen, aber wir empfehlen, Folgendes zu vermeiden:

  • Gegenstände, die Ihre Haut häufig berühren (z.B. Kopfhörer und Ohrstöpsel). Allerdings reinigen die meisten Refurbisher diese hygienisch und tauschen sie ggf. aus. Von daher können Sie dort in der Regel problemlos kaufen.
  • Festplatten oder Solid-State-Laufwerke (sie können nicht wirklich auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden)

Einige dieser Geräte können in Ordnung sein, wenn Sie dem Unternehmen vertrauen, das hinter der Erneuerung des Produkts steht. Umgekehrt sollten Sie von manchen Unternehmen nur generalüberholte Produkte kaufen, weil sie im Neuzustand zu teuer sind.

Sind generalüberholte Geräte immer günstiger?

Auf keinen Fall. Sie sollten immer einen Preisvergleich anstellen. Wenn Sie ein günstiges Gebrauchtgerät finden, gehen Sie auf eine andere Gebrauchtgeräteseite und sehen Sie nach, ob das gleiche oder ein ähnliches Modell dort noch billiger zu haben ist. Lassen Sie sich aber nicht alles vom Preis diktieren. Manchmal haben Sie vielleicht genug Vertrauen in eine Website oder einen Anbieter, um ein bisschen mehr Geld auszugeben, damit Sie sicher sein können.

Fazit

Sie sehen, dass es sich durchaus lohnen kann, wenn Sie generalüberholte Geräte kaufen. Die Ersparnis kann durchaus gewaltig sein. Aber Sie sollten stets auf die acht genannten Dinge achten, um sicherzustellen, dass Sie mit Ihrer Neuanschaffung glücklich werden. Es gibt ein paar Fallstricke aber in den meisten Fällen bekommen Sie das, was Sie wollen und Sie werden eine Menge Spaß mit Ihrer neuen Smartwatch oder ihrem neuen Notebook haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.