Videos schneiden gehört  heutzutage schon fast zum Alltag. Was früher nur Filmstudios vorbehalten war, wird nun von jedem Hobby-Filmer selbst gemacht. Natürlich braucht man auch heute noch geeignete Hardware und eine professionelle Software, wenn man besondere Dinge umsetzen möchte. Will man aber nur Videos schneiden, bearbeiten, konvertieren und mit ein paar Effekten ausstatten, so gibt es auch schon einige gute kostenlose Programme. Wir haben bereits mehrere Programme und Tools in Artikel und Video-form vorgestellt. Dies soll eine kompakte Übersicht zum Thema „Videos schneiden“ werden.

Zusammenfassung der Programme

  • Lightworks
  • Free Video Dub
  • Freemake Video Converter
  • Windows Movie Maker
  • Virtual Dub

Programme zum Video schneiden und bearbeiten

Video schneiden mit Lightworks

Videos schneiden mit dem Programm Lightworks ist nun wirklich kein Problem, wird die Software schließlich auch bei Hollywood-Blockbustern* benutzt. Außer Videos schneiden kann dieses Programm aber natürlich noch mehr. Lightworks ist eher für alle diejenigen gedacht, die mit den anderen kostenlosen Videoschnittprogrammen nicht viel anfangen können. Wie bereits erwähnt, wird das Programm auch bei professionellen Produktionen eingesetzt und zeigt somit auch auf, dass der Funktionsumfang enorm ist. Allerdings muss man auch sagen, so umfangreich und professionell das Programm auch ist, so schwierig kann die Einarbeitung für Anfänger sein. Geht es nur darum ein Video schneiden zu müssen, so sollte man auf die folgenden kostenlosen Alternativen zurückgreifen.

mit-lightworks-kostenlos-videos-schneiden-video

Free Video Dub

Free Video Dub von DVDVideosoft ist ein kostenloses Programm um Videos schneiden zu können. Ein ganz besonderer Pluspunkt von diesem Tool ist es, dass das Video verlustfrei geschnitten werden kann.  Man muss hier keine Vorkenntnisse im Videoschnitt haben und auch kein Computerprofi sein. Die Filme werden nach der Bearbeitung einfach im selben Format abgespeichert, welches sie auch vor der Bearbeitung hatten. Anders wie bei anderen Video Dub Tools, kann Free Video Dub aber noch mehr. Außerdem kann es etwas, was kostenlose und selbst professionelle Videoschnittprogramme nicht können.

virtualdub-video-schneiden-rendern-avi

Freemake Video Converter

Der Freemake Video Converter kann nicht nur Videos von über 40 Video-Portalen konvertieren, sondern noch mehr. So können bereits vorhandene Videos in alle gängigen Formate umgewandelt werden, aber auch exotische Formate sind dabei. Der Konverter von Freemake kann aber ausgesuchte Videos gleich in das passende Format für ein Endgerät konvertieren und skalieren. Darüber hinaus können aber auch Videos bearbeitet werden. So können auch problemlos Untertitel hinzugefügt und verändert werden.

freemake video converter

Windows Movie Maker

Der Windows Movie Maker von Microsoft ist ein Videoschnittprogramm, welches man nicht außer Acht lassen sollte. Oft bekommen die Boardmittel von Windows keine gute Kritik ab, was beim Windows Movie Maker aber anders ist. Er glänzt nicht nur durch einen einfachen Videoschnitt, sondern auch mit diversen Funktionen. So ist der Movie Maker von Microsoft nicht nur ein Programm um Videos zu schneiden, sie können beispielsweise auch neu angeordnet, vertont und auch überlappt werden. Einsteiger haben anschließend auch kein Problem damit, das fertige Filmmaterial einfach aus dem Programm heraus auf YouTube oder Facebook hochzuladen.

Video thumbnail for vimeo video Windows Movie Maker von Microsoft– Video

Virtual Dub

Mit VirtualDub kann man nicht nur Videos schneiden sondern auch noch mehr. Das kostenlose Programm, welches nur 1,6 MB groß ist, bietet noch einige andere Funktionen. Neben Videos schneiden kann man mit VirtualDub auch welche aufnehmen. Darüber hinaus gibt es einige externe Filter, mit denen man die Software um Funktionen erweitern kann. Obwohl es ebenfalls ein kostenloses Programm ist, kann man mit diesem auch problemlos hochauflösende Videos bearbeiten (High Definition Material). Einzig und allein die gewöhnungsbedürftige Oberfläche bedarf einer Einarbeitung.

virtualdub-video-schneiden-programmoberfläche

Fazit

Sicherlich bieten die kostenpflichtigen Programme den einen oder anderen Vorteil, sei es der Funktionsumfang oder einfach nur eine intuitive und schnelle Bedienung. Wer aber kein Geld ausgeben möchte, findet unter den eben vorgestellten Videoschnitt- und Bearbeitungsprogrammen sicherlich das richtige. Es muss für den Urlaubsfilm oder den Hobby-YouTube-Kanal nicht immer gleich ein teures Produkt werden.

Vorschläge?

Habt ihr noch ein anderes kostenloses Programm im Hinterkopf, so lasst es uns wissen. Wir werden es dann gern für euch testen. Wenn ihr aber eins der hier vorgestellten bereits getestet habt, freuen wir uns auch auf euer Feedback.