Das wahrscheinlich so gut wie jeder PC und Smartphone Nutzer bereits mindestens einmal durch die NSA ausgespäht wurde, scheint wohl jedem klar zu sein. In diesem Artikel möchte ich einmal zeigen, dass man aber auch als kleiner Mann die Techniken von NSA, CIA und Co. nutzen kann. In einem Video stelle ich die Nutzung eines Premium Keyloggers vor und zeige dessen Vorteile auf.

Nutzen eines Keyloggers

Zuerst stellt sich natürlich die Frage, warum braucht man einen solchen Keylogger überhaupt? Diese Frage kann man aus den verschiedensten Blickwinkeln beantworten. So kann es sein dass Sie in einem Großraumbüro sitzen und andere Mitarbeiter verdächtigen Ihren PC unsachgemäß zu nutzen.

Es kann aber auch sein, dass Sie vermuten dass Ihre Angestellten Firmeninterne sensible Daten ausspähen. Eventuell wollen Sie aber auch nur wissen ob Ihre Angestellten während der Arbeitszeit private Dinge erledigen.

Aber auch im privaten Bereich kann ein solcher Keylogger gebraucht werden. So können Sie überprüfen ob Ihre Kinder auf verbotenen Seiten surfen. Genauso kann aber auch überprüft werden, mit wem Ihre Kinder chatten. Immer häufiger hört man in den Nachrichten, dass Kinder sich mit „unpassenden“ Personen über das Internet verabreden. Dies soll keine Überwachung Ihrer Kinder sein, sondern nur eine Vorsichtsmaßnahme.

alonma-keylogger

Was kann überwacht werden?

Da es sich um einen Premium Keylogger handelt, kann so einiges professionell überwacht werden:

  • Screenshots von mehreren Monitoren
  • Aufzeichnung von Telefonaten und Mitschnitt von Audioausgaben am PC
  • Audioaufzeichnung von Gesprächen innerhalb von 10 Metern
  • Analyse von gestarteten Programmen und Dateien
  • Filtern nach bestimmten Schlüsselwörtern
  • Tastaturmitschnitt

Außerdem gibt es noch so einige Besonderheiten. So ist der Keylogger auf Windows 2000, XP, 2003, Vista, 7 und 8 einsetzbar. Ebenfalls werden keine Administratorenrechte benötigt und die Oberfläche ist in mehreren Sprachen erhältlich. Ganz besonders aber finde ich persönlich, dass das kleine und schlanke Tool im Normalfall nicht von Virenscannern erkannt wird. Sollte es doch einmal erkannt werden, so liefert der Anbieter schnellstmöglich ein Update.

Video zum Them: Premium Keylogger

Rechtliche Hinweise

Wer macht was und wann auf Ihrem PC, wenn Sie nicht daheim sind? Der Tastaturrekorder findet es heraus! Der Einsatz auf fremden Rechnern ohne Einwilligung des Besitzers ist nicht erlaubt. Die 007-Software verfügt über Überwachungsfunktionen (insbesondere „Aufnahme der Tastenanschläge“ und „Bildschirmaufnahme“), die der Genehmigung der zu überwachenden Personen bedarf. In Deutschland kann der heimliche Einsatz von Keyloggern an fremden Computern als Ausspähen von Daten gemäß § 202a des Strafgesetzbuches strafbar sein. Unternehmen, die Keylogger für Windows 7 oder andere Betriebssysteme an den Firmencomputern einsetzen wollen, müssen zuvor die Zustimmung des Betriebsrats einholen. Bei Verwendung der Software in anderen Ländern müssen Sie sich über die dortigen gesetzlichen Bestimmungen informieren und diese beachten.