Sony Xperia E4 – Einsteigermodell der Japaner

günstiges Gerät für Einsteiger – das Sony Xperia E4
günstiges Gerät für Einsteiger – das Sony Xperia E4 © Hexamob Developmetns / flickr.com

Auf der Beliebtheitsskala von Smartphones landen die Modelle der Reihe Xperia von Sony ganz vorn. Es handelt sich dabei um Premium-Geräte im sogenannten High-End-Bereich, die über eine umfangreiche Ausstattung verfügen. Nun bringt der japanische Hersteller auch ein günstiges Gerät für Einsteiger auf den Markt – das Sony Xperia E4. Dieses Smartphone soll 2015 in die Läden kommen und zu einem Preis von 150 Euro angeboten werden. Das Gerät soll ein attraktives Design haben, die ersten Bilder des neuen Modells tauchten bereits im Netz auf.

Würdiger Nachfolger für das Sony Xperia E3

Ein Einsteiger-Smartphone brachte Sony bereits mit dem Xperia E3 heraus, nun kommt das E4 als Nachfolger auf den Markt. Gegenüber seinem Vorgänger bringt das Xperia E3 einige Verbesserungen und Veränderungen mit. Das Design hat sich verändert, auch technisch punktet das neue Modell mit nützlichen Merkmalen. Auf einer polnischen Webseite wurden die ersten Fotos des Xperia E4 veröffentlicht. Das neue Gerät soll deutlich schlanker als sein Vorgänger sein, auch soll es rundere Formen haben. Der Rahmen ist schmaler geworden. So wirkt das Smartphone nicht nur schicker und schnittiger als der Vorgänger, sondern das Display wird dabei größer, ohne dass die Abmessungen deutlich vergrößert werden müssen. Neu gegenüber dem Vorgänger ist das große Display, das eine Diagonale von 5 Zoll und eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln hat. Der Vorgänger hat noch ein Display in der Größe von 4,5 Zoll. Ganz klar geht der Trend hin zu größeren Bildschirmen, doch Sony hatte bislang immer nur Smartphones mit kleineren Bildschirmen hergestellt. Mit dem Einsteigermodell Xperia E4 greift Sony diesen Trend hin zu Phablets auf und bringt ein Gerät heraus, das fast schon Phablet-Niveau hat. Ein Phablet ist nichts anderes als eine Mischung aus Smartphone und Tablet. Offiziell vorgestellt wurde das neue Gerät noch nicht, die offizielle Vorstellung soll noch im März 2015 stattfinden. Die Bilder aus der polnischen Webseite wurden geleakt.

Was hat das neue Xperia E4 im Gepäck?

das neue Xperia E4 mit einem Vierkernprozessor
das neue Xperia E4 mit einem Vierkernprozessor © Oll Raqwe / flickr.com

Vermutet wird, dass das neue Xperia E4 mit einem Vierkernprozessor auf den Markt kommt, wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Prozessor um den MT6582 des chinesischen Herstellers MediaTek. Der Prozessor hat eine Taktung von 1,3 GHz. Zusätzlich ist der Prozessor mit einem Grafikchip, dem GPU Mali400MP4, ausgestattet. Der Arbeitsspeicher hat eine Größe von 1 GB. Über die Größe des internen Speichers liegen noch keine Angaben vor, es gibt auch keine Informationen darüber, ob der interne Speicher mit einer microSD-Karte erweitert werden kann. Als Betriebssystem hat das neue Smartphone Android in der Version 4.4.4 Kitkat an Bord. Ob das Gerät irgendwann mit dem neuen Android 5 Lollipop kommt oder ob ein Upgrade auf Lollipop kommt, das ist noch nicht bekannt.

Was wird besser gegenüber dem Xperia E3?

Das neue Xperia E4 wird

  • größer
  • schöner
  • schneller
  • umfangreicher
Prozessor mit einer Taktung von 1,2 GHz an Bord
Prozessor mit einer Taktung von 1,2 GHz an Bord © Aladden Sima / flickr.com

als sein Vorgänger, doch was wird nun besser? Hat es vielleicht eine bessere Kamera als der Vorgänger? Das Xperia E3 hat einen Prozessor mit einer Taktung von 1,2 GHz an Bord, der Prozessor beim neuen Gerät soll um eine Kommastelle schneller getaktet sein. Der interne Speicher beim Xperia E3 hat nur eine Größe von 4 GB, ein Großteil des Speichers geht für die Software verloren, sodass nur eine deutlich geringere Kapazität effektiv genutzt werden kann. Vielleicht hat Sony beim Nachfolger auf dieses Manko reagiert und einen größeren internen Speicher verbaut. Beim Xperia E3 ist ein Slot für eine microSD-Karte vorhanden, der Speicher kann um maximal 32 GB erweitert werden. So ist zu erwarten, dass auch der Speicher des Sony Xperia E4 mit einer microSD-Karte erweitert werden kann. Beim Xperia E3 ist die Kamera recht mickrig, sie hat lediglich 5 Megapixel und ist mit der Auslösung recht langsam. Videos können mit Full-HD und 1.920 x 1.080 Pixeln gespeichert werden. Die Frontkamera ermöglicht eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Die beiden Kameras werden unteren Ansprüchen gerecht, bleibt zu hoffen, dass das neue Xperia E4 mit besseren Kameras auf den Markt kommt. Ganz sicher wird das neue Xperia E4 LTE unterstützen, denn auch das Xperia E3 unterstützt bereits LTE. Für ein Smartphone dieser Preisklasse ist LTE schon ein erstaunliches Ausstattungsmerkmal. Das Xperia E3 hat einen starken Akku, ganz sicher wird auch das Nachfolgemodell mit einem leistungsstarken Akku und einer langen Laufzeit überzeugen können.

Preise und Release für das Sony Xperia E4

Vermutet wird, dass das Sony Xperia E4 in zwei Varianten auf den Markt kommt. Eine Version soll als Single-SIM-Modell angeboten werden, bei der anderen Version soll es sich um ein Dual-SIM-Modell handeln. Wahrscheinlich kommt das Xperia E4 im Frühjahr auf den Markt, es wird mit Preisen zwischen 145 und 155 Euro gerechnet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.