Musik Streaming Anbieter im Vergleich

Kaum jemand geht heutzutage noch in den Elektronikmarkt und kauft sich seine Musik dort. Der Großteil aller Menschen kauft seine Musik mittlerweile im Internet. Hierfür gibt es bereits sehr viele Anbieter, u.a. Amazon und iTunes. Bei iTunes beträgt der Preis für einen Song zwischen 0,99 Euro und 1,29 Euro. Der Vorteil gegenüber einer CD ist, dass das Lied sofort „digitalisiert“ ist und man es problemlos auf all seine Geräte laden kann. Bei einer CD müsste man das Lied erst auf die Festplatte kopieren – falls ein Kopierschutz besteht, ist dies überhaupt nicht möglich -. Zudem nehmen CDs sehr viel Platz ein.
Der Trend des Downloads von Musik wird seit einiger Zeit allerdings von Streaming-Diensten im Internet gestört. In diesem Artikel erfährst du was genau ein Streaming-Dienst ist und was die einzelnen Anbieter zu bieten haben.

Was ist Musik Streaming?

Beim Download von Musik lädt man die entsprechenden Titel auf seine Festplatte herunter und kann diese anschließend auf all seine Geräte übertragen. Beim Musik Streaming wird allerdings keine Musik heruntergeladen, sondern nur „gestreamt“. Das bedeutet, dass der Titel nicht auf deiner Festplatte landet sondern nur in einem Programm angehört werden kann. Beim Musik Streaming kann man somit ohne entsprechende Software nicht auf die Musik zugreifen. Man zahlt eine monatliche Grundgebühr und hat dann Zugriff auf die gesamte Mediathek, die der jeweilige Streaming-Dienst besitzt. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern und ich möchte in diesem Artikel die wichtigsten und bekanntesten Anbieter vorstellen und jeweils die Vor- und Nachteile aufzählen.

Der Vergleich der Streaming-Dienste für Musik

Nachfolgend vergleichen wir die wichtigsten und bekanntesten Streaming-Dienste für Musik miteinander.  Wir werden die wichtigsten Daten und Fakten zum Anbieter nennen und aufzählen, was an dem jeweiligen gut bzw. schlecht ist. Die Nummern sollen keine Platzierungen darstellen. Nach der Beschreibung der einzelnen Dienste, findest du eine Übersichttabelle, in der alle Fakten zusammengefasst sind. Dort sind auch die Links zu den einzelnen Seiten zu finden.

1.) Spotify

  • Preis: kostenlos (mit Werbung) oder 9,99€/Monat für Premium (monatlich kündbar)
  • Testphase: 30 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: nur mit Premium / ja, mit Free-Account eingeschränkt

Der wohl bekannteste Anbieter für Musik Streaming ist Spotify. Das Unternehmen wird mittlerweile im Internet, Fernsehen etc. beworben und die Deutsche Telekom hat sogar schon eine Partnerschaft mit Spotify abgeschlossen. Wurde früher noch eine Verbindung mit einem Facebook-Account vorausgesetzt, wurde diese Bedingung vor einiger Zeit aufgehoben. Spotify hat die weltweit größte Mediathek für Musik Streaming, so dass dort meiner Einschätzung nach fast jeder Song gefunden werden kann. Mit einem kostenlosen Account hat man keine vollen 320kbit/s und kann zwar Playlists erstellen, diese jedoch nicht offline speichern. Ich selbst benutze Spotify Premium und bin absolut zufrieden, da ich mich jederzeit bei Freunden einloggen kann und dann Zugriff auf meine Playlist habe. Klasse ist auch, dass ich meine Musik in meinem iPhone jederzeit dabei habe – und das offline. Man kann sogar seine Musik außerhalb von Spotify in seine Playlists importieren. Spotify lässt sich sogar schon zu den Vertragstarifen der Telekom hinzubuchen.

musik-streaming-im-vergleich-1

2.) Napster

  • Preis: 9,95€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 30 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: ja / ja

Napster gehört zu einem der ersten Anbieter für Musik Streaming. Auch Napster hat ein riesiges Musikangebot vieler bekannter Künstler. Eine kostenlose Version von Napster ist leider nicht vorhanden, allerdings lässt sich der Musik Streaming-Dienst 30 Tage lang kostenlos testen. Napster bietet ebenfalls eine mobile App für Smartphones sowie die Möglichkeit, Musik offline zu speichern. Das Abonnement ist monatlich kündbar.

musik-streaming-im-vergleich-2

3.) Simfy

  • Preis: kostenlose Version (starke Einschränkungen) / Premium 4,49€ / Premium Plus 8,99€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 14 tätige Probelaufzeit
  • Offline / App: nur mit Premium Plus / nur mit Premium Plus

Ein weiterer Anbieter für Musik Streaming ist Simfy. Die kostenlose Version lässt den Nutzer in den ersten zwei Monaten jeweils 20 Stunden Musik hören. Nach dem dritten Monat hat man mit Werbeunterbrechungen zu kämpfen und jeder Song lässt sich lediglich 30 Sekunden lang anhören. Daher lohnt sich hier nur ein Premium-Account. Ein Premium-Account für das Musik Streaming kostet monatlich 4,49€, wobei hier leider keine App benutzt werden darf und kein Offline-Modus zur Verfügung steht. Bei Premium Plus für 8,99€ monatlich kommt dies aber dazu.

musik-streaming-im-vergleich-3

 

4.) Deezer

  • Preis: kostenlos (eingeschränkt) / Premium 4,99€ / Premium+ 9,99€ (momentan 4,99€ / monatlich kündbar)
  • Testphase: nein
  • Offline / App: nur Premium+ / nur Premium+

Ein weiterer Dienst für Musik Streaming nennt sich Deezer. Die Besonderheit bei Deezer ist, dass es keine Software dafür gibt, sondern über einen Internet-Browser auf die Mediathek zugegriffen werden kann. Die kostenlose Version kann 12 Monate lang genutzt werden, wobei immer wieder Werbung eingeblendet wird. Nach einem Jahr sind monatlich nur noch 2 Stunden Musikgenuss möglich. Dank Premium für 4,99€ hat man keine Werbung und kann die Musik sogar offline speichern. Mit Premium+, das momentan nur 4,99€ für die ersten sechs Monate kostet, statt 9,99€, hat man auch Zugriff auf die App von Deezer.

5.) Ampya

  • Preis: kostenlos / Premium 4,99€ / Premium Plus 9,99€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 30 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: beides nur mit Premium Plus

Ampya kennen einige bestimmt durch Vodafone, denn die beiden Unternehmen haben vor kurzem eine Partnerschaft abgeschlossen. Mit einem kostenlosen Account wird immer wieder Werbung eingeblendet. Beim Premium-Account für 4,99€ kann man die Musik unbegrenzt und ohne Werbung genießen. Mit Premium Plus für 9,99€ erhält zusätzlich einen Offline-Modus und kann auf die App von Ampya zugreifen.

6.) JUKE

  • Preis: 9,99€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 30 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: ja / ja

JUKE bietet seinen Nutzern keine Möglichkeit, den Musik Streaming Dienst kostenlos zu nutzen. Nach der kostenlosen 30-tätigen Testphase muss man 9,99€ monatlich bezahlen, um auf das Musikangebot zugreifen zu können. Dabei hat man einen Offline-Modus und auch Zugriff auf eine App für Smartphones.

7.) Rdio

  • Preis: Internet 4,99€ / Unbegrenzt 9,99€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 7 täige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: beides nur mit Unbegrenzt-Paket

Ein weiterer Dienst für Musik Streaming nennt sich Rdio und auch dieser Dienst bietet keinen kostenlosen Account an. Es gibt zwei unterschiedliche Angebote bei Rdio. Entweder man entscheidet sich für das Internet-Paket für 4,99€ monatlich oder man wählt die Unbegrenzt-Version, bei der man zusätzlich einen Offline-Modus sowie Zugriff auf die mobile App von Rdio erhält.

8.) Music Unlimited

  • Preis: Zugriff 4,99€ / Premium 9,99€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 14 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: ja, außer iOS, nur Premium / ja, nur Premium

Bei Music Unlimited ist ein Dienst, der von Sony Entertainment angeboten wird. Bei diesem gibt es ebenfalls keine kostenlose Zugriffsmöglichkeit außer der 14-tätigen kostenlosen Probelaufzeit. Sonst gibt es das Zugriff-Paket für 4,99 monatlich. Zudem gibt es ein Premium-Paket für 9,99€ im Monat, wobei man hier auch einen Offline-Modus sowie Zugriff auf die mobile App von Music Unlimited hat. Derzeit wird der Offline-Modus nicht unter iOS (iPhone, iPad, iPod touch) unterstützt.

9.) Google Play Music

  • Preis: kostenlos (Standard) / 9,99€ (All-Inclusive) (monatlich kündbar)
  • Testphase: 30 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: nur mit All-Inclusive / ja, nur für Android

Beim Musik Streaming Dienst Google Play Music hat man die Auswahl zwischen einem kostenlosen Standard-Paket sowie einem All-Inclusive-Paket für 9,99€. Standard gibt den Nutzern lediglich die Möglichkeit, seine eigenen, gekauften Musiktitel zu verwalten. All-Inclusive hingegen gibt einem Zugriff auf alle Funktionen.

10.) WiMP

  • Preis: Basic 4,99€ / Premium 9,99€ (monatlich kündbar)
  • Testphase: 30 tätige Probelaufzeit möglich
  • Offline / App: beides nur mit Premium

Der letzte Dienst für Musik Streaming in diesem Artikel heißt WiMP. Auch hier ist keine Möglichkeit vorhanden, den Musik Streaming Dienst dauerhaft kostenlos zu nutzen. Man kann alle Funktionen 30 Tage lang kostenlos testen. Danach hat man die Wahl zwischen Basic für 4,99€, womit WiMP werbefrei wird und man Zugriff auf die gesamte Mediathek von WiMP hat. Bei Premium für 9,99€ erhält man zusätzlich den Offline-Modus sowie Zugriff auf die mobile App, die für iOS und Android erhältlich ist.

 

 Übersicht der Streamingdienste

Die ganzen Fakten sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst und es wird deutlich, dass sich die Angebote nur marginal unterscheiden. Zumindest, wenn man die Daten offline und in der App nutzen will, so sind dafür in der Regel 10 Euro notwendig. Wer dies nicht benötigt, kann etwas Geld sparen, da nicht jeder Anbieter eine „Zwischenstufe“ im Repertoire hat. In diesem Fall solltest du dir einen Musik-Streaming-Dienst suchen, der die reine Streaming-Musik für ca. 5 Euro anbietet. Sehr interessant ist auch der Fakt, dass du nur mit Probeaccounts einer Anmeldung über ein halbes Jahr kostenlos und werbefrei an deine Musik kommst. Wenn du soetwas planst, solltest du immer darauf achten rechtzeitig zu kündigen, falls der Account sonst in einen Bezahlaccount übergeht. Dafür vorher am besten immer in die AGB schauen.

StreamingdienstPreisKündigungsfristkostenloser Account?Testphase möglich?OfflineApp
Spotify9,99 €monatlichja (mit Werbung)ja (30 Tage)ja (nur mit Premium)ja (mit Free-Account eingeschränkt)
Napster9,95 €monatlichneinja (30 Tage)jaja
Simfy4,95 € Premium, 8,99 € Premium Plusmonatlichja (2 Monate je 20h normal, danach Werbung und jedes Lied nur 30 Sekunden abspielbar)ja (14 Tage)ja (nur mit Premium Plus)ja (nur mit Premium Plus)
Deezer4,95 € Premium, 9,99 € Premium+ (aktuell 4,99 € für die ersten 6 Monate)monatlichja (12 Monate mit Werbung, Danach 2 h im Monat mit Werbung)neinja (nur Premium+ )ja (nur mit Premium+)
Ampya4,99 € Premium, 9,99 € Premium Plusmonatlichja (mit Werbung)ja (30 Tage)ja (nur mit Premium Plus)ja (nur mit Premium Plus)
JUKE9,99 €monatlichja (30 Tage)ja (30 Tage)jaja
Rdio4,99 € Internet, 9,99 Unbegrenztmonatlichneinja 7 Tage)ja (nur mit Unbegrenzt)ja (nur mit Unbegrenzt)
Music Unlimited4,99 € Zugriff, 9,99 Premiummonatlichneinja (14 Tage)ja (nur mit Premium/ iOS aktuell nicht unterstützt)ja (nur mit Premium)
Google Play Music9,99 € All-Inclusivemonatlichja (aber nur selbst gekaufte Lieder integriert)ja (30 Tage)ja (nur All-Inclusive)ja (nur Android)
WiMP4,99 € Basic 9,99 € Premiummonatlichneinja (30 Tage)ja (nur mit Premium)ja (nur mit Premium)

Fazit

Du solltest genau wissen, was du haben möchtest. Wenn es dich nicht stört, ab und zu Werbung eingeblendet zu bekommen und du die Musik nur zuhause über den Rechner streammen willst, empfiehlt sich ein kostenloser Account, wie Spotify und Ampya anbieten. Stört dich dagegen die Werbung aber du hast trotzdem kein Interesse an einem Offline-Modus und einer App empfehlen wir dir einen Account für 5 Euro, wie er von sechs Anbietern in der Liste angeboten wird. Willst du das volle Programm musst du halt 10 Euro im Monat ausgeben.

5 Kommentare

  1. Super Auflistung mit allen wichtigen Daten und Fakten. Ich selbst habe Spotify als Premiumaccount und bin vollkommen zufrieden. Gigantische Musikauswahl und mehrere Geräte können gleichzeitig den Dienst nutzen. So teil ich mir die Kosten mit meinem Freund.

  2. Ich wusste gar nicht, dass es so viele Anbieter gibt. Ich habe das „Glück“, dass bei meinem Mobilfunkanbieter Napster kostenlos mit dabei war/ist. Bin damit super zufrieden.

  3. Ich bin von Deezer begeistert 🙂 Dadurch, das es kostenlos ist (Die kostenlosen Funktionen reichen mir vollkommen) spare ich ne Menge Geld. Ich kann Deezer nur weiterempfehlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.