mSpy – Das kann die Handyüberwachungssoftware [Video]

Letztens stellten wir dir die Software mSpy vor (siehe hier) und wir zeigten dir, wie diese zu installieren ist. Dies war nicht ganz einfach aber wenn du unserer Anleitung gefolgt bist, kamst du schnell zum gewünschten Ziel. In dem Tutorial schwärmten wir von den Funktionen und wir haben dir damit hoffentlich den Mund wässerig gemacht. Heute zeigen wir, dass wir nicht zu unrecht absolut begeistert vom Funktionsumfang sind und das wirklich alles auf dem Smartphone überwacht und übertragen wird.

Rechtliches

Auch hier sei noch einmal erwähnt, dass es nur gestattet ist, ein Smartphone zu überwachen, wenn die Erlaubnis des Besitzers vorliegt. Dein eigenes Handy darfst du selbstverständlich überwachen. Die Vorteile haben wir dir ja schon beim Installationsartikel mitgeteilt, warum es sinnvoll ist, das eigene Smartphone zu überwachen. Die Kontrolle, dass niemand anderes auf dein Telefon zugreift und bei Diebstahl das Gerät geortet sowie einzelne Apps deaktiviert werden können, sind dabei die größten Vorteile.

Video

Selbstverständlich präsentieren wir dir die Software mSpy auch wieder in bewegten Bildern. Dabei zeigen wir dir die Funktionen und du siehst, dass es wunderbar funktioniert.

Funktionen und Features

Genug des Geplänkels, jetzt zeigen wir dir, was die Software alles kann. Wenn du dich auf der Seite anmeldet wirst du als Erstes auf das Dashboard der Seite geleitet. Das Dashboard von mSpy bietet eine Übersicht über dein Smartphone und deinen Account.  Als Telefoninformationen werden dabei die Android-Version, die IMEI, der Akkustand angezeigt sowie der Status des WLANs und ob die Ortsverfolgung angeschaltet ist. Eine Übersicht über den Account wird zudem gegeben. Doch jetzt wird es langsam richtig interessant und die Mächtigkeit der Handyüberwachung mit mSpy wird deutlich. Es sind Statistiken über die Aktivitäten auf dem Smartphone zu finden, welche zeigen wie oft dieses genutzt wird. Des weiteren sind die am häufigsten verwendeten Telefonpartner und die letzten Standorte eingetragen auf einer google Maps – Karte (irgendwie doppelt gemoppelt) zu finden. Diese einfachen Dinge zeigen aber schon, das die Handyüberwachungssoftware mSpy auf wichtige Informationen in dem eingerichteten Smartphone zugreifen kann.

mSpy Dashboard
Das Dashboard gibt einen Überblick über den Status des Smartphones

Auf der linken Seite befindet sich derweil die Navigation der Seite, über die du bequem an die gewünschten Inhalte kommen kannst.  Wir zeigen dir jetzt die Funktionen, die sich hinter den Navigationspunkten verstecken von oben nach unten.

Kontakte ansehen

mSpy Kontakte
Alle Kontakte mit allen Daten können eingesehen werden

Im Menüpunkt „Kontakte ansehen“ können alle gespeicherten Kontakte mit ihren Telefonnummern und weiteren Informationen betrachtet werden. Weitere Informationen können dabei Adresse, Unternehmen oder sonstige Kontaktmöglichkeiten sein. Halt das, was du auf deinem Smartphone gespeichert hast.

Anrufe ansehen

mSpy Anrufe
Alle Anrufe des Handys können betrachtet werden

Du kannst dir alle Anrufe anzeigen lassen, die von dem Telefon durchgeführt wurden. Neben den Verbindungen werden auch verpasste Anrufe und Wählversuche bereitgestellt. Natürlich werden die Anrufe chronologisch sortiert und sind mit Datum und Uhrzeit gespeichert.

SMS ansehen

mSpy SMS anzeigen lassen
Der gesamte Inhalt der SMS kann angezeigt werden

Wenn du mSpy nutzt, kannst du dir auch alle SMS anzeigen lassen. Dabei werden eingehende, wie auch versendete, SMS chronologisch angezeigt und natürlich den Gesprächspartnern zugewiesen.

Anrufsaufzeichnungen

Wir haben für unseren Test die Funktion „Anrufe aufzeichnen“ nicht aktiviert, da ohne Erlaubnis des anderen Telefonpartners diese nicht aufgezeichnet werden dürfen. Es ist aber möglich die Anrufe temporär auf dem Smartphone zu speichern und anschließend werden diese, je nach Einstellung per WLAN oder mobilen Internet auf den Server übertragen. Dort können die Soundfiles abgespielt werden und Telefonate im Nachhinein erneut Revue passiert werden lassen.

Standpunkte ansehen

mSpy Standpunkte ansehem
Wann war ich wo? – mSpy kann dir deine Standorte zeigen

Natürlich kannst du dir alle Standorte anzeigen an denen du in der Vergangenheit warst. Neben den historischen Daten, die zum einen auf der google-Maps Karte und zum anderen als Liste angezeigt werden, wird auch der aktuelle Standort (blauer Marker) angezeigt. Somit ist mit der Handyüberwachungssoftware ein vollständiges Tracking und Tracing des Smartphones möglich. Als Einstellmöglichkeit kann zudem die Synchronisationsart eingestellt werden. Das heißt, entweder wird nur im WLAN synchronisiert oder auch im mobilen Internet. Zweites kann natürlich zur Folge haben, dass Kosten entstehen. Dagegen hat das Nutzen des mobilen Internets den Vorteil, dass du häufiger Daten erhälst und weißt wo dein Handy sich befindet.

Fotos und Videos ansehen sowie Sprachaufzeichnungen anhören

mSpy Fotos ansehen
Mit der Handyüberwachungssoftware können alle Fotos auf dem Telefon betrachtet werden

Die Smartphoneüberwachung macht auch keinen halt vor Media-Dateien. Alle Bilder, Videos und Sprachaufzeichnungen, die sich auf dem Handy befinden können betrachtet bzw. angehört werden. Wenn beispielsweise ein neues Foto geschossen wird, wird dieses mit dem Server synchronisiert und ist schnell einzusehen. Allerdings sollte aus finanziellen Gründen die Synchronisationsmethode in diesen Fällen auf „Nur Wifi“ gestellt werden, da ansonsten der Datentarif schnell ins Geld gehen kann. Wenn du allerdings ein hohes Datenvolumen in deinem Mobilfunkvertrag inklusive hast, kannst du auch die Einstellung auf „Alle Verbindungen“ ändern und somit auch einen Abgleich der Daten per mobiles Internet erlauben.

Browser Verlauf

mSpy Browserverlauf
Die Software zeigt den kompletten Browserverlauf

Du möchtest betrachten, wann du welche Internetseite mit deinem Smartphone aufgerufen hast? Kein Problem! Du bekommst chronologisch eine Auflistung aller besuchten Webadressen mit Datum und Uhrzeit. Zudem wird dir angezeigt, wie oft die Seite besucht wurde. So können bevorzugte Internetseiten ausfindig gemacht werden.

E-Mails ansehen

mSpy E-Mails ansehen
Der gesamte E-Mail-Verkehr ist einsehbar

Was für die SMS gilt, ist auch für den E-Mail-Verkehr anwendbar. mSpy zeigt den vollständigen Verkehr an und ermöglich neben Absender bzw. Empfänger auch den Inhalt der E-Mails zu betrachten. Natürlich ist das Ganze wieder chronologisch sortiert und erlaubt einen Blick auf alle geschickten bzw. empfangenden Mails. Eine nette kleine Funktion ist die Begrenzung auf ein Mailkonto, da oftmals mehrere auf dem Smartphone eingerichtet sind. Die Einstellung „Alle Mail“ zeigt dabei die E-Mails aller Konten an.

mSpy Veranstaltungen ansehen
Alle Veranstaltungen, die im Kalendar stehen sind einsehbar

Die Kalendar-Funktion des Smartphones ist sehr praktisch und auch die dort gespeicherten Veranstaltungen können mit der Handyüberwachungssoftware ausgelesen werden. Wann und wo, welcher Termin ist, kann betrachtet werden.  Neben Anfangs- und Endepunkt der Veranstaltung können auch Ort und Name betrachtet werden.

Webseiten sperren

Webseiten mit der Handyüberwachungssoftware sperren
Webseiten können mit der Handyüberwachungssoftware gesperrt werden

Wenn gewisse Internetseiten nicht von dem Smartphone aufgerufen werden dürfen, können diese mithilfe von mSpy gesperrt werden. Wenn diese im Browser eingegeben werden, können sie nicht geladen werden.

Skype, Facebook, Whatsapp und Viber

mSpy WhatsApp
Nachrichten der bekannten Instant Messanger WhatsApp, Skype, Facebook und Viber können mitgelesen werden

Neben den E-Mails, Telefonaten und SMS können auch anderen Kommunikationswege mitgelogt werden. Die Nachrichten der Instant Messanger Skype, WhatsApp, Facebook und Viber kannst du ebenfalls anzeigen lassen. Die Nachrichten, wie im Screenshot exemplarisch von WhatsApp, werden den Kontakten zugeordnet und nach zeitlicher Reihenfolge präsentiert. Auch hier gibt es die Möglichkeit die Synchronisationsmethode auf das WLAN zu beschränken oder sie auch im mobilen Internet zu gewährleisten.

Installierte Anwendungen

mSpy installierte Anwendungen anzeigen
installierte Anwendungen können angezeigt und gesperrt werden

Eine vollständige Auflistung aller Apps, die du auf deinem Smartphone installiert hast, kannst du dir ausgeben lassen. Ein nützliches Feature dabei ist die Möglichkeit einzelne Programme zu sperren, sodass diese nicht mehr ausgeführt werden können. Dies ist beispielsweise praktisch, wenn das Handy geklaut wird und du dem Dieb nicht den Zugriff auf deine Bankapp oder andere sensible Programme gewähren möchtest.

Keylogger

mSpy Keylogger
MSpy ermöglicht auch das mitlesen der Tastendrücke bzw. Klicks

Mit dem Keylogger können alle Tastendrücke auf die virtuelle Tastatur sowie Klicks gespeichert und übertragen werden. Somit kann beispielsweise ein unbemerkter (Remote)-Zugriff von Anderen bemerkt werden. Wir haben diese Funktion allerdings nicht getestet.

Geräteverwaltung

mSpy Einstellungen und Verwaltung
Eine ganze Reihe von Einstellungen sind möglich

Die Geräteverwaltung von mSpy ermöglicht viele Einstellungen, die zum größten Teil auch in den anderen Unterseiten zu finden sind. Hier können aber alle Einstellungen mit wenigen Mausklicks parallel durchgeführt werden. Dabei denken wir vor allem an die Synchroniationsmethoden, die für jeden einzelnen Dienst unterschiedlich eingestellt werden können. Da hier eine komplette Übersicht dieser Einstellungen zu finden ist, muss nicht jeder Dienst einzeln durchgeklickt werden.

Neben der Einstellung können, wie auch im Dashboard Status angesehen werden. Dabei werden allgemeine Smartphone-Informationen, wie auch die Speicherbelegung angezeigt. Dabei wird der interne sowie der SD-Karten-Speicher analysiert.

In der Geräteverwaltung können auch essentielle Einstellungen bezogen auf die Software mSpy in Verbindung mit dem Smartphone getroffen werden. Genauer kann das Abo verlängert, das Handy entfernt, die Aufzeichnungen gelöscht, die Anwendung gestoppt, das Smartphone gewechselt und die Daten exportiert werden. Die Funktionen sind selbst erklärend sowie das Löschen sowie Wechseln des Handys haben wir getestet und es funktionierte problemlos.

Weiter mSpy-Einstellungen
Webseiten sowie Rufnummern können gesperrt werden und zudem ist eine Smartphonesperre nach Zeiten möglich

Auch in der Geräteverwaltung ist es möglich Webseiten zu sperren, die nicht mit dem Smartphone aufzurufen sein dürfen. Zusätzlich können Rufnummern eingegeben werden, die ebenso gesperrt werden. Somit sind weder ausgehende noch eingehende Anrufe zu dieser Telefonnummer möglich.

Ein ebenso praktisches Feature ist die Sperrung des Handys nach Uhrzeiten. Somit kann das Handy nur in zugelassenen Zeiten am Tag verwendet werden. Dadurch kannst du sicherstellen, dass dein Smartphone nur genutzt wird, wenn du es willst.

Fazit

Dieser Überblick der Funktionen der Handyüberwachungssoftware mSpy zeigt wie mächtig das Programm ist. Es kann durch dieses wirklich alles mitgeloggt werden. Sei es die komplette Kommunikation, alle Mediadateien oder der Browserverlauf. Nette Zusatzfunktionen, wie das Sperren von Webseiten und ein integrierter Keylogger ermöglichen dem Nutzer die vollständige Kontrolle über das Smartphone. Die Installation der Software ist sicher nicht ganz einfach und der Preis ist nicht niedrig aber wenn diese Hürden genommen sind, erhält man sehr viele Funktionen für sein Geld. Ob sich das für dich lohnt, musst du selber entscheiden aber wir denken für viele Nutzer konnten wir einen schönen Überblick geben, sodass einige sich eventuell zur Nutzung entscheiden.

Sag uns deine Meinung zu der Handyüberwachungssoftware über die Kommentare oder über die sozialen Kanäle.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Hund Tracking...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.