Huawei Ascend Mate 7

Huawei Ascend Mate 7 – ein elegantes Riesensmartphone
Huawei Ascend Mate 7 – ein elegantes Riesensmartphone © Kārlis Dambrāns / flickr.com

Der Trend geht dahin, dass die Smartphones immer größer werden, denn schließlich will man Fotos und Videos betrachten, Filme anschauen und spielen. Dafür ist eine hohe Auflösung erforderlich. Beim Schreiben von Mails und SMS soll ein flüssiges Tippen möglich sein, auch das ist nur mit einem großen Bildschirm gewährleistet. Inzwischen haben einige Smartphone-Hersteller diesen Trend erkannt und bieten sogenannte Phablets als Riesen-Smartphones an. Diese Geräte sind eine Mischung aus Smartphone und Tablet. Auch der chinesische Hersteller Huawei bietet ein solches Riesen-Smartphone an, das Huawei Ascend Mate 7 ist ein XXL-Smartphone mit einem Touchscreen von satten 6 Zoll.

Das Huawei Ascend Mate 7 – ein elegantes Riesensmartphone

Ein Riesensmartphone ist das Huawei Ascend Mate 7, das ein Display von 6 Zoll hat. In Zentimetern macht das 15,24 Zentimeter aus. Der Bildschirm hat eine Full-HD-Auflösung und bietet eine sehr große Helligkeit. Das IPS-Display nimmt 83 Prozent der Vorderseite ein und verfügt über eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Dieses Gerät ist eines der größten Smartphones, die gegenwärtig auf dem Markt sind. Das chinesische Riesending ist mit 7,8 Millimetern superdünn, es verfügt über ein elegantes Gehäuse aus Aluminium. Das Smartphone der Superlative ist 180 Gramm schwer, es misst 15,6 x 8,0 Zentimeter. Zur Bedienung dieses Gerätes sind beide Hände erforderlich, bei einem Gerät dieser Größenordnung ist die Einhandbedienung nahezu unmöglich. Das Gerät wird mit einer microSIM-Karte und einer microSD-Karte betrieben. Die Slots für beide Karten befinden sich auf der Seite. Die chinesische Version wird als Dual-SIM-Handy angeboten, das Gerät für den deutschen Markt verfügt jedoch nicht über eine Dual-SIM-Funktion. Das Gerät steht in China mit einem Speicher von 16 GB und mit 32 GB zur Auswahl, für Deutschland ist jedoch nur die Version mit 16 GB verfügbar, die 490 Euro kostet.

Flottes Arbeiten mit leistungsstarkem Prozessor

Huawei Ascend Mate 7 mit seinem Achtkern-Prozessor
Huawei Ascend Mate 7 mit seinem Achtkern-Prozessor © Nicolas Ch / flickr.com

Ein flottes Arbeiten ermöglicht das Huawei Ascend Mate 7 mit seinem Achtkern-Prozessor. Huawei verwendet erstmals einen hauseigenen Chip, den HiSilocon Kirin 925. Er ist mit vier Cortex-A15- und vier Cortex-A7-Kernen ausgestattet, sie takten maximal mit 1,8 GHz. Der Prozessor ermöglicht ein beachtliches Arbeitstempo, was vor allem bei Spielen wichtig ist. Ein weiteres wichtiges Ausstattungsmerkmal ist der Hilfsprozessor, er kümmert sich um

  • Annäherungssensor
  • Gyroskop
  • Beschleunigungssensor.

Der Hilfsprozessor übt nicht nur nützliche Funktionen aus, sondern er hilft auch noch beim Sparen von Energie. Bei der Nutzung der Funktionen des Hilfsprozessors werden nicht alle acht Kerne des Prozessors benutzt, was zu einem geringeren Energieverbrauch führt. Das Smartphone hat einen Arbeitsspeicher von 2 GB Größe. Vom internen Speicher mit einer Größe von 16 GB können nur 11,5 GB effektiv genutzt werden, das liegt daran, dass die Software einen Großteil des Speichers belegt. Wem die Speichergröße zu gering ist, der kann eine microSD-Speicherkarte verwenden und den Speicher um bis zu 128 GB erweitern.

Kamera mit guter Ausstattung

Wie es sich für ein High-End-Smartphone gehört, hat das Huawei Ascend Mate 7 eine gute Kamera auf der Rückseite. Die Kamera kommt mit 13 Megapixeln und einer Auflösung von 4.128 x 3.096 Pixeln daher. Die Kamera stellt viele Details bei Tageslicht hervorragend dar. Sie verfügt über einen automatischen Weißabgleich und ermöglicht auch bei schwachem Licht gute Bilder. Die Frontkamera, die für die Videotelefonie und für Selfies dient, zeigt 5 Megapixel, was für eine Frontkamera erstaunlich ist. Videos können mit Full-HD-Auflösung und mit 1.920 x 1.080 Pixeln gespeichert werden.

Fingerabdrucksensor als nützliches Merkmal

Paketzubehör für Huawei Ascend Mate 7
Paketzubehör für Huawei Ascend Mate 7 © Nicolas Ch / flickr.com

Unter der Kamera auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor. Er ermöglicht das Entsperren des Smartphones, ohne dass ein PIN-Code eingegeben werden muss. Mit dem Fingerabdrucksensor kann auch die Kamera ausgelöst werden, ebenso lassen sich verschiedene Apps mit dem Fingerabdrucksensor starten. Das Sperren von Dateien und Apps ist mit dem Fingerabdrucksensor zusätzlich möglich. Abhängig davon, mit welchem Finger man das Smartphone entsperrt, werden bestimmte Apps oder Bilder in der Galerie ausgeblendet. Der Sensor kann bis zu fünf Fingerabdrücke verwalten, sie werden in einem geschützten Bereich gespeichert.
Schnell im Netz unterwegs

Das Huawei Ascend Mate 7 hat eine Schnittstelle für WLAN-n, die Frequenzen von 2,4 und 5 GHz erlaubt. Zum Datenaustausch über Kurzstreckenfunk ist NFC vorhanden, für die Navigation im Freien verfügt das Gerät über GPS. Eine Bluetooth-Schnittstelle in der Version 4.0 gehört zur Ausstattung. Für das schnelle Surfen wird LTE in der Version Cat.6 unterstützt, Transferraten von bis zu 300 Mbit/s sind damit theoretisch möglich. Der Akku hat eine Nennladung von 4.100 mAh und eine beachtliche Laufzeit von 14 Stunden und 30 Minuten. Als Betriebssystem ist Android in der Version 4.4 Kitkat vorhanden, zusätzlich verfügt das Gerät über eine Benutzeroberfläche des Herstellers. Ein eigenes App-Menü ist nicht vorhanden, stattdessen gelangt man per Fingerwisch vom Startbildschirm zur Auswahl der Apps.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.