Dropbox installieren + einrichten

Das Video zu diesem Thema „Dropbox installieren + einrichten“ befindet sich am unteren Ende dieses Artikels.

Nutzung von Dropbox

Der Dienst kann sowohl über den Webbrowser, das Smartphone sowie über einen PC genutzt werden. Das Webinterface ermöglicht es von jedem Ort der Welt den Cloud-Speicher zu nutzen. Hierzu geht man einfach auf die dazugehörige Startseite und meldet sich an. Außerdem kann man sich auf das Smartphone oder Tablet eine App installieren, welche eine Synchronisierung der Daten auch über diese Geräte ermöglicht. Außerdem kann man sich über ein extra Programm auch eine Verknüpfung in Form eines Ordners auf dem Rechner anlegen.

Dropbox Startseite

Durch diese hohe Kompatibilität kann man von nahezu jedem Ort der Welt mit fast jedem internetfähigen Gerät auf die persönlichen Daten zugreifen. So kann man beispielsweise mit dem Smartphone ein Foto machen und dieses in die Dropbox laden. Nun liegt das Bild auf einem Server im Internet, wodurch kurz nach der Aufnahme des Fotos andere Menschen dieses von einem PC oder anderem Gerät öffnen und anschauen können.

So kann man dies auch eingrenzen und nur bestimmten Menschen Zugriff geben. Mit dem Cloud-Dienst kann man aber noch mehr machen. So kann man Daten wie Word-Files online speichern und dann im Urlaub, beispielsweise in den USA kurz bearbeiten, ohne die Dateien mitzuschleppen.

Einige nutzen den Dienst auch dafür um die eigene Webseite täglich zu sichern. Eine solche Cloud-Sicherung ist viel redundanter und auch kostengünstiger als die Variante, die Daten immer auf dem eigenen Rechner oder der eigenen Festplatte zu sichern.

PC Client

Installiert man das oben genannte Programm auf dem eigene Rechner, so wird ein zusätzlicher Ordner erstellt. Alle Dateien die man dann einfach in diesen Ordner kopiert, werden automatisch in den Cloud-Speicher geladen. Somit muss man sich nicht immer mit der Webseite verbinden und dann die Daten von Hand hochladen. Dieser Ordner wird dann ständig synchronisiert. So kann der Client auch auf mehreren Rechnern installiert werden und es werden dann die Cloud-Daten auf alle Rechner synchronisiert. Dies kann auch für kleinere Unternehmen, die mit mehreren Mitarbeitern auf Dateien zugreifen müssen, sehr nützlich sein.

Dropbox auf dem Rechner

Speicherplatz

Derzeit bekommt man 2 GB Speicher kostenlos. Führt man einige Aufgaben durch, so kann man den Speicherplatz noch erhöhen. Folgt man beispielsweise dem Anbieter auf Twitter, so erhält man zusätzlich 125 MB.

  • 100 GB extra für 9,99 Euro monatlich
  • 200 GB extra für 19,99 Euro monatlich
  • 500 GB extra für 49,99 Euro monatlich

Außerdem kann man auch eine individuelle Lizenz benutzen. So kann man ein Team anlegen und so einen Zugriff für 5 Nutzer erlangen mit 1000 GB Speicher. Dies kostet dann allerdings 795 USD im Jahr. Je nachdem wie viel Speicher und Benutzer-Lizenzen man braucht schwankt natürlich der Preis.

Für den privaten Gebrauch um Dokumente zu sichern und zu teilen reichen die 2 GB meist aber aus.

Tägliches Beispiel

Auch wenn einige glauben keinen Cloud-Speicher zu brauchen, so kann es auch eine sehr sinnvolle Nutzung geben. Beispielsweise werden hochauflösende Fotos immer gebräuchlicher. Diese aber immer per Mail zu verschicken klappt nur selten. Die Fotos sind einfach zu groß. So kann man dieses Foto einfach in die Cloud laden und seinen Kontakten dann einfach den Link zum Bild schicken. Diese können es sich dann online anschauen oder auf Wunsch herunterladen. Das gleiche funktioniert natürlich auch mit Videos.

Video zur Dropbox

Dropbox

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.