Cloudprogramm abschalten lassen

Cloud-Dienste sind auf Notebooks und Tablets nicht immer erwünscht. Denn nicht jeder möchte seine privaten Daten in einer Cloud ablegen. Um private Daten vor anderen Personen zu schützen und um sicher zu gehen, dass Daten nicht missbraucht werden können, werden Daten lokal meist besser geschützt. Tipps, wie sich lästige Cloudprogramme abschalten lassen, gibt es einige.

Cloud-Dienste von Word umgehen

Die Nutzer werden aktuell gezielt dazu angehalten, vorhandene Cloud-Dienste zu nutzen. Sich diesem Zwang zu entziehen, ist vielleicht nicht ganz einfach, aber es ist in jedem Fall möglich. Skydrive im Betriebssystem Windows 8.1 ist ein Beispiel für solch einen Service und schafft für die Nutzer einen gewissen Nutzungszwang. Allerdings ist dieser Dienst mithilfe des Gruppenrichtlinien-Editors wieder zu entfernen. Hierfür drücken die User zunächst die Tastenkombination Windows-Taste und R und geben nach der Tastenkombination in ein Eingabefeld „gpedit.msc“ ein. Die Eingabe wird mit einem Klick auf OK bestätigt. Im nächsten Schritt ist nacheinander in die Bereiche „Computerkonfiguration“, „Administrative Vorlagen“, „Windows-Komponenten“ und „SkyDrive“ zu wechseln. Hier ist die Nutzung von SkyDrive abzustellen, in dem der Auswahlpunkt „Verwendung von SkyDrive für die Dateispeicherung verhindern“ geklickt wird. Dort ist der Modus auf aktiviert zu stellen. Die Verknüpfungen zu SkyDrive verschwinden unmittelbar.

SkyDrive Word Web App

Der Cloud-Dienst von Apple

Apple bietet einen praktischen Service, der aber sicherlich nicht genutzt werden muss. Die Nutzer von Apple-Produkten besitzen die individuelle Freiheit, über eine Nutzung zu entscheiden. Aus diesem Grund sind Daten auch wieder leicht aus der Cloud zu holen und die Nutzung der Cloud einzustellen. Auch bei Apple ist es nicht allzu schwierig, den Dienst abzustellen. Unter dem Punkt „Einstellungen“ finden Nutzer die Option den Dienst abzuschalten. Auf allen Geräten, die mit der Cloud synchronisiert werden, muss die Cloud dann nicht mehr verwendet werden.

Video thumbnail for youtube video Apple iPhone 5 im umfangreichen Test - Video

Andere Cloud-Dienste abschalten

Ähnlich wie bei Windows gibt es aber auch noch andere Cloud-Dienstleister, die aber nicht zangsweise zu nutzen sind. Der User besitzt die Freiheit, sich für und gegen eine Nutzung zu entscheiden. Das Für und Wider hängt von der individuellen Meinungsbildung ab und mag sich nach einer Testphase auch wieder ändern. Tipps, wie sich lästige Cloudprogramme abschalten lassen, finden sich zahlreich. Meist wird darauf hingewiesen, dass im Bereich der Einstellungen ein Feld zu finden ist, welches ein Abschalten oder Pausieren des Dienstes ermöglicht.

Sichere Rechtslage für den Kunden

Verankert sich aber eine zugehörige Software im Betriebssystem und lädt bei jedem Systemstart mit, erweist sich das Abschalten möglicherweise als kompliziert. Nichtsdestotrotz muss jeder Dienst eine einfache und auffindbare Einstellung anbieten, die diesen Dienst wieder entfernt. Am einfachsten ist daher sicherlich die Nutzung von Clouds von Online-Anbietern, deren Dienst sich einfach in den Programmeinstellungen des Betriebssystems deinstallieren lässt. Kunden genießen hier eine recht sichere rechtliche Lage, die einen absoluten Zwang schlichtweg ausschließt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.