Avira AntiVir 2015

kostenlose Antiviren-Software bekommt man mit Avira Free Antivirus 15
kostenlose Antiviren-Software bekommt man mit Avira Free Antivirus 15 © Afreet Magnon / flickr.com

Die Bedrohungen aus dem Netz sind vielfältig und werden immer größer. Die verschiedenste Schadsoftware ist im Umlauf, es handelt sich um Viren, Trojaner, Würmer, Spyware und andere Schadsoftware. Die Schadsoftware gelangt auf verschiedene Weise auf den PC; das passiert beim Öffnen von E-Mails und deren Anhängen, beim Aufruf verschiedener Webseiten oder bei anderen Aktivitäten im Netz. Nicht immer erkennt der Nutzer sofort beim Öffnen von E-Mails oder Anhängen, dass er sich Schadsoftware auf den PC holt. Die Schadsoftware kann die verschiedensten Schäden anrichten, sie kann Dateien zerstören, aber auch die Festplatte und den gesamten PC schädigen. Umso wichtiger ist es, vorzusorgen. Mit einer guten Antivirensoftware kann man die verschiedensten Angriffe aus dem Web, die sich immer weiter verändern und von denen immer neue Schädlinge auftreten, gezielt abwenden. Wir haben dir ja schon 10 gute Gründe genannt, warum man ein Antivirenprogramm nutzen soll. Nicht nur auf dem PC kommt es auf einen guten Schutz an, sondern auch auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets ist die Bedrohung groß. Verschiedene Antivirensoftware-Lösungen sind nicht nur für Desktop-PCs geeignet, sondern auch für mobile Geräte. Nicht immer muss man viel Geld für Antiviren-Software bezahlen, denn auch kostenlose Software kann nützlich sein. Eine kostenlose Antiviren-Software bekommt man mit Avira Free Antivirus 15, auch Avira AntiVir 2015 genannt.

Gut geschützt mit Avira AntiVir 2015

Avira AntiVir 2015 ist kostenlos; die Antivirensoftware kann

  • Viren
  • Trojaner
  • Spyware
  • Rootkits

und andere Schadsoftware nicht nur erkennen, sondern auch wirksam entfernen. Das Programm verfügt über einen Echtzeit-Scanner, der das System laufend überwacht und den Nutzer warnt, wenn Malware aufgetreten ist. Gefährliche Webseiten werden mit einem Browser-Schutz identifiziert; zu den Webseiten, die über die Google-Suche gefunden wurden, liefert der Browser-Schutz Sicherheitshinweise. Das Antiviren-Programm verhindert, dass das Surfverhalten des Nutzers durch Dritte blockiert wird. Avira hält auch eine App bereit, so kann das Programm nicht nur auf dem Desktop-PC, sondern auch auf mobilen Geräten genutzt werden. Die App steht kostenlos bereit, sie ermöglicht die Nutzung der Schutzfunktionen auch auf Smartphones mit iOS und Android. Die Verwaltung der Funktionen auf den mobilen Geräten kann am PC erfolgen.

So schützt Avira AntiVir 2015

Avira AntiVir 2015 ist für die private Nutzung geeignet
Avira AntiVir 2015 ist für die private Nutzung geeignet © BradyC2008 / flickr.com

Die Internet-Kriminalität lohnt sich für die Angreifer, die sich einfallsreich zeigen, um an Kontendaten oder andere sensible Daten zu gelangen. Jeden Tag kommt neue Schadsoftware hinzu, in den meisten Fällen haben es die Kriminellen auf die Kreditkarten-Daten oder auf Informationen zum Konto abgesehen. Die Schadsoftware gelangt häufig völlig unbemerkt auf den PC, sie nistet sich ein und richtet große Schäden an. Bemerkt der Nutzer die Schadsoftware, dann ist oft schon großer Schaden entstanden. Daten können ausgespäht, verändert oder zerstört werden. Avira AntiVir 2015 ist für die private Nutzung geeignet. Die kostenlose Antiviren-Software wendet das klassische Verfahren an, bei dem aktualisierte Signaturen gesetzt werden, doch zusätzlich bedient sich das Programm der Cloud-Technologie. Wird eine verdächtige Datei aufgespürt, sendet die Software einen digitalen Fingerabdruck an die Cloud, wo die Datei in Echtzeit mit weiteren 200.000 Daten verglichen wird, die täglich analysiert werden. Stuft das System eine Datei als gefährlich ein, erhält der Nutzer eine Meldung auf seinen PC. Wer die App von Avira auf seinem iPhone, iPad oder Android-Smartphone nutzt, kann die Schutzfunktionen der App Avira Antivirus Security oder Avira Mobile Security direkt vom PC aus steuern. So kann ein Handy auch nach einem Diebstahl geortet werden. Die Apps sorgen auch für ausreichenden Virenschutz auf dem Smartphone.

Avira AntiVir 2015 findet und entfernt Malware automatisch

Echtzeit-Scanner von Avira AntiVir 2015
Echtzeit-Scanner von Avira AntiVir 2015 © BradyC2008 / flickr.com

Ständig überwacht der Echtzeit-Scanner von Avira AntiVir 2015 das Windows-System, verdächtige Dateien werden gemeldet. Gezielte Kontrollen von Ordnern und Festplatten können gestartet werden, das ist vor allem dann sinnvoll, wenn externe Festplatten genutzt werden. Nutzer von Avira AntiVir 2015 können eine automatische Überprüfung ihres PCs in bestimmten Zeitabschnitten einrichten. Anders als bei vielen anderen Virenscannern werden bei Avira AntiVir 2015 andere Programme nicht ausgebremst, da ein Prioritäten-System vorhanden ist und Voreinstellungen vorgenommen werden können. Ein Browser-Schutz warnt den Nutzer beim Surfen, wenn er Webseiten mit verdächtigen Inhalten aufrufen will. Während der Installation von Avira AntiVir 2015 kann optional das Add-on Avira SafeSearch installiert werden, das in Google-Suchergebnissen gefährliche Webseiten markiert. Die Anti-Tracking-Funktion sorgt dafür, dass die Online-Aktivitäten des Nutzers nicht durch Cookies und andere Methoden ausgespäht werden können. Mit Avira Free SocialShield kann der Nutzer die Aktivitäten seiner Kinder in sozialen Netzwerken überwachen, er kann damit feststellen, ob Anzeichen von Cybermobbing, Gewalt oder Drogen vorliegen.

Wenn es dich doch einmal erwischt und du dir Malware oder Ähnliches einfängst, haben wir dir hier eine Übersicht über die ersten Schritte erstellt.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.