Airdroid für Android: Smartphone-Management auf dem Desktop

Es gibt Appliktionen, da fragt man sich schon kurz nach der Installation, wie man sein mobiles Leben bisher nur ohne sie gestalten konnte. Airdroid für Android-Smartphones ist eine solche App: Mit Airdroid lassen sich viele Funktionen eines Mobilgeräts bequem auf dem großen Desktop-Bildschirm nutzen. So können z.B. Fotos, Videos, Dokumente und andere Dateien problemlos und via WLAN/Remote übertragen werden — ganz nach der Philosophie „one cable less“ („ein Kabel weniger“). Daneben bietet Airdroid eine Vielzahl an Goodies, welche die Verwaltung von mobilen Inhalten wesentlich vereinfachen und beschleunigen.

Airdroid für Android
Die Weboberfläche © airdroid.com

Smartphone auf dem Desktop

Die kostenfreie App Airdroid aus dem Hause Sand Studios besteht aus zwei Komponenten: Neben der App selbst gibt es eine Web-Oberfläche unter web.airdroid.com. Beim Aufruf der Webseite haben Nutzer zum einen die Möglichkeit, sich ganz klassisch mit Benutzername und Passwort anzumelden. Noch beqeuemer geht es mit dem Scan eines QR-Codes: Hierbei wird in der geöffneten Airdroid-App ein Foto des eingeblendeten Codes auf web.airdroid.com gemacht — wenige Sekunden später sind Smartphone und Desktop miteinander verbunden. Endlich mal eine sinnvolle Anwendung für QR-Codes!

Verwaltung ohne Kabel © airdroid.com

Die Symbiose aus Mobilgerät und Desktop-Computer verläuft ohne Kabel und ohne nervige Treiber-Installationen. Plug-and-play, wie es im Buche steht. Idealerweise sind beide Geräte im gleichen WLAN-Netzwerk angemeldet, so wird die Übertragungsgeschwindigkeit stark erhöht. Statt über die Airdroid-Server läuft der Datenverkehr in diesem Fall ausschließlich auf lokaler Ebene.
Falls kein gemeinsames Netzwerk besteht, kann selbstverständlich auch die Remote-Funktion von Airdroid genutzt werden. Die Geschwindigkeit was Dateiübertragungen angeht ist hierbei aber eher mittelmäßig — dennoch definitiv besser als nichts, wenn von unterwegs Inhalte verwaltet werden müssen.

Was Airdroid alles kann

Die wichtigsten Features von Airdroid wurden bereits weiter oben genannt: Fotos, Videos, Dokumente und weitere Dateitypen lassen sich zwischen Smartphone und Desktop per Mausklick austauschen. Die Web-Oberfläche reagiert dabei in der Regelrecht zügig; Wartezeiten („Lag“) kommen vergleichsweise selten vor. Im Datei-Manager werden Fotos und Videos als Preview dargestellt, was sich in der Praxis als sehr nützlich erweist: Thumbnails geben einen schnellen Überblick, Videos können direkt inline abgespielt werden. Zur reinen Darstellung von Smartphone-Inhalten muss also nicht groß hoch- oder heruntergeladen werden.

Dabei bleibt es aber nicht: Neben der Verwaltung von Dateien hat Airdroid seine Stärken auch bei der Gesamtverwaltung. Apps können blitzschnell als .apk-Datein importiert und exportiert werden. Nachrichten (SMS) können direkt in der Web-Oberfläche geschrieben und natürlich auch versendet werden — alles ohne Tippen auf dem kleinen 4″-Bildschirm des Smartphones.
Apropos tippen: Lange Adressen von Internetseiten auf dem Smartphone einzugeben kann eine ganz schöne Qual sein. Abhilfe schafft die URL- und Zwischenablage-Funktion der App: Texte/URLs können problemlos hin- und herkopiert werden.
Auch die Verwaltung von Kontakten ist möglich: Zu einzelnen Kontakten können Nummern hinzugefügt, Gruppen gemanaget und Profilfotos bearbeitet werden. Auch die Anrufprotokolle sind schnell aufgerufen und bearbeitet — Rückruf, SMS schreiben, (Einzel-)Protokolle löschen… alles kein Problem.

Airdroid Kamera
Livebilder der Kamera des Android-Smartphones können direkt auf dem Desktop angezeigt werden Remote-Kamera © airdroid.com

Ein weiteres, schlicht geniales Feature von Airdroid für Android ist die Kamerafunktion. Das tatsächliche und Real-Time-Bild der Smartphone-Kamera kann bei Bedarf direkt und unmittelbar auf der Weboberfläche von Airdroid unter web.airdroid.com angezeigt werden. Ohne jeden Aufpreis verfügt man somit über ein kleines Kamerasystem im eigenen WLAN-Netzwerk.

Airdroid Free vs. Airdroid Pro

Für die meisten Anwender sollten die genannten Funktionen der kostenfreien Variante von Airdroid genügen. Wer darüber hinaus noch mehr Bedarf an Funktionalität hat, dem sei die Pro-Version der App ans Herz gelegt. Diese gibt’s bei Google Play für 1,99 US-Dollar im Monat (oder alternativ 19,99$ für ein Jahr oder 38,99$ für zwei Jahre). Wenn du google nicht deine Zahlungsdaten geben willst, kannst du Google Play Cards bei anderen Herstellern erwerben. Beispielsweise bietet Gamecodeshop solche Wertkarten an.

Was bietet die Pro-Version? Der Fokus der Bezahlvariante liegt auf den Remote-Features. Bei Diebstahl des Geräts lässt sich das Smartphone auf einer Google-Map lokalisieren — die Kamera lässt sich unbemerkt aktivieren, um Fotos zu machen.
Die Pro-Variante erlaubt zudem die Verbindung von bis zu sechs Android-Geräten. In der kostenlosen Variante lässt sich lediglich ein Smartphone mit Airdroid verbinden.

Fazit: Airdroid für Android

Airdroid bietet auch in der kostenfrei verfügbaren Version so viele nützliche Features, dass die App schnell Teil des normalen Mobil-Alltags wird. Dateien auf das Smartphone schieben, Fotos auf den Desktop übertragen, neue Musik herunterladen — alles ohne mit Kabeln hantieren zu müssen, ohne Software zu installieren, ohne Accounts zu erstellen.
Wer darüber hinaus weiteren bedarf an Airdroid-Goodies hat, sollte sich die Pro-Version genauer anschauen. Diese kann je nach Intensität der Nutzer durchaus ihr Geld wert sein. Daumen hoch!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.