Absatzformatierung in Adobe InDesign – Video

Im Gegensatz zur Zeichenformatierung meint man mit Absatzformatierung alle Anpassungen die an einen Absatz eines Textes gemacht werden können. Zum Beispiel die Textausrichtung, einen Erstzeileneinzug oder Initialen. Auch das Ausrichten am Grundlinienraster ist eine Absatzeinstellung. Eine Erklärung dieser Begriffe und wie Absatzformatierung vorgenommen wird, soll im Folgenden mit Hilfe des Paragraph Panels erfolgen welches man über das Menü Window einblenden kann.

Video zum Thema: Absatzformatierung in Adobe InDesign

Alle diese Formatierungen können aber genauso über das Control Panel erfolgen.

Textausrichtung (1)

In der ersten „Zeile“ im Paragraph Panel kann festgelegt werden wie der Text eines Absatzesausgerichtet wird. Analog zu anderen Programmen können die Optionen Links und Rechtsbündig, sowie Zentriert ausgewählt werden. Bei der Formatierung als Blocksatz – ab dem vierten Button bis zum siebten – bietet InDesign mehr Möglichkeiten als die meisten Textverarbeitungsprogramme:

Es kann bestimmt werden ob die letzte Zeile links- oder rechtsbündig oder auch zentriert sein soll.

Der siebte Button lässt den sogenannten „Erzwungenen Blocksatz“ einstellen, bei welchem auch die letzte Zeile so weit gedehnt wird, dass diese links und rechts abschließt. Von der Verwendung dieser Option ist abzuraten.

paragraph panel adobe indesignLinker und Rechter Einzug (2)

In der zweiten Zeile des Bedienfeldes befinden sich die Einstellungen für einen Einzug der sich auf den ganzen Absatz bezieht. Stellt man hier für einen Absatz also zum Beispiel einen linken Einzug von 5 mm ein, so wird der
ganze Absatz um 5 mm vom Rahmenrand weg verschoben. Die Beiden können auch kombiniert werden um einen Rand von links und rechts zu erreichen.

Erst- und Letztzeileneinzug (3)

Der Erst- beziehungsweise Letztzeileneinzug wirkt sich nun nicht auf den ganzen Absatz aus, sondern lediglich – wie der Name schon sagt – auf die erste oder letzte Zeile eines Absatzes. Vor allem der Erstzeileneinzug ist oft
in Romanen oder anderen Buchwerken zu finden in denen es wichtig ist die Absätze optisch voneinander zu unterscheiden, ein Absatz nach oder vor, aber nicht möglich ist da der Text am Grundlinienraster ausgerichtet sein
soll. Der Letztzeileneinzug gibt an welchen Abstand die letzte Zeile unbedingt vom rechten Rand halten soll. Vorallem hilfreich ist diese Einstellung wenn man vermeiden möchte, dass die letzte Zeile eines Absatzes genau mit
dem Rand endet, und somit – ohne eine andere Kennzeichnung – nicht mehr ersichtlich ist, dass hier ein Absatz gemacht wurde.

Abstand vor und nach dem Absatz (4)

Wie der Name schon sagt kann mit diesen beiden Einstellungen ein Abstand angegeben werden, der vor oder nach einem Absatz gemacht werden soll. Vorsicht ist geboten wenn der Text am Grundlinienraster ausgerichtet ist –
hier scheint es als würde diese Einstellung nicht wirken, tatsächlich bewirkt sie jedoch eine eventuelle leere Zeile, da sich der Text ja auf dem Raster halten soll.

Initialen (5)

Die Eingabefelder in der fünften Befehlsreihe betreffen Initialen. In das Feld links kann eingegeben werden über wie viele Zeilen sich die Initiale erstrecken soll, und im rechten Feld wie viele Buchstaben als Initialen dienen
sollen.

Ausrichten am Grundlinienraster (6)

Mit dem aktivieren beziehungsweise deaktivieren dieser Option kann festgelegt werden, ob der Absatz am Grundlinienraster
ausgerichtet werden soll oder nicht. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.